Christian Vils verlässt IFS

2. Februar 2010, 16:56
  • people & jobs
  • ifs
image

Der schwedische ERP-Hersteller IFS, der vor weniger als einem Jahr erst --http://www.

Der schwedische ERP-Hersteller IFS, der vor weniger als einem Jahr erst eine Niederlassung in der Schweiz eröffnete muss schon wieder einen neuen Leiter für den Schweizer Ableger suchen.
Denn Christian Vils, der IFS Schweiz geleitet hat, hat das Unternehmen in Richtung E.M.S. Personalberatung verlassen. Man habe unterschiedliche Ansichten zum Schweizer Markt gehabt, so Vils zu inside-channels.ch. IFS vermeldete im letzten Jahr trotz der verstärkten Präsenz in der Schweiz keinen hiesigen Neukunden.
IFS-Sprecherin Annett Obermeyer sagte auf Anfrage, IFS wolle sich keinesfalls aus der Schweiz zurückziehen. Der ERP-Hersteller, der in der Schweiz etwa Teile des Franke-Konzerns oder maxon Motors zu den Kunden zählt, sucht gemäss Obermeyer nun einen neuen Leiter für die Niederlassung in Regensdorf. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Stephan Zizala wird neuer CEO von U-Blox

Nach 20 Jahren an der Spitze des Thalwiler Halbleiter-Anbieters tritt der bisherige CEO Thomas Seiler zurück. Sein Nachfolger kommt von Infineon.

publiziert am 25.5.2022
image

Fujitsu hat einen neuen Channel-Verant­wortlichen in der Schweiz

Tim Deutschmann übernimmt als Head of Platform Business bei Fujitsu Schweiz. In dieser Rolle verantwortet er das Channel- und Produktgeschäft.

publiziert am 25.5.2022
image

Die Gewinner der nationalen Informatik-Olympiade

Die 4 Goldmedaillen-Gewinner werden die Schweiz am internationalen Wettkampf vertreten. Sie haben sich gegen über 200 Teilnehmende durchgesetzt.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

aktualisiert am 25.5.2022