CIA plant Umbau im Kampf gegen Cyber-Bedrohungen

9. März 2015, 09:03
  • security
image

Im Kampf gegen die wachsenden Bedrohungen aus dem Internet will die CIA ihre Arbeitsstrukturen umfassend umbauen.

Im Kampf gegen die wachsenden Bedrohungen aus dem Internet will die CIA ihre Arbeitsstrukturen umfassend umbauen. Der US-Auslandsgeheimdienst plant ein neues Direktorat "Digitale Innovation" für Cybertechnologie, wie CIA-Chef John Brennan am Freitag in Washington ankündigte.
Die Abteilung solle dafür Sorge tragen, dass die Aktivitäten im digitalen Bereich in allen Einsatzbereichen des Geheimdienstes eine zentrale Rolle einnähmen. Im Rahmen der Neuorganisation sollen zudem zehn Einsatzzentren entstehen, welche die einzelnen Abteilungen des Geheimdienstes enger zusammenführen und vernetzen sollen.
Der Bedarf für eine "vollständige und uneingeschränkte" Vernetzung der Fähigkeiten der CIA sei so gross wie nie, sagte Brennan in seiner Mitteilung an die Mitarbeiter. Nötig seien "mutige Schritte hin zu einer besser integrierten, kohärenten und verlässlichen Ausführung" der Geheimdiensttätigkeiten.
Nach US-Medienberichten könnten die umfassenden Reformpläne Brennans tausende CIA-Mitarbeiter betreffen. Die Reform zielt nach Ansicht von Experten auch darauf, traditionelle Rivalitäten zwischen Abteilungen zu beenden und deren Informationsaustausch zu verbessern.
Die Verbesserung der Cybersicherheit gehört angesichts der seit Jahren steigenden Zahl gefährlicher Angriffe auf Computersysteme zu den zentralen Anliegen der US-Regierung. Zuletzt sorgte ein Hackereinbruch bei der Filmfirma Sony für Aufregung, bei dem sensible Daten an die Öffentlichkeit gelangten. Die US-Regierung machte Nordkorea für die Attacke verantwortlich, Pjöngjang wies dies zurück.
Im vergangenen Monat äusserte der Nationale Geheimdienstdirektor der USA, James Clapper, die Einschätzung, dass Angriffe ausländischer Kräfte aus dem Cyberraum eine grössere Gefahr für die nationale Sicherheit darstellten als terroristische Anschläge. (sda/lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Fachkräftemangel: Wie Wachstum dennoch gelingt

Der Fachkräftemangel ist akuter denn je, besonders in der IT und Cyber Security. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach entsprechenden Services kontinuierlich. Wie gelingt der Spagat zwischen Wachstum und dem «War of Talents»? Rita Kaspar, Head of HR bei InfoGuard AG, gibt Auskunft.

image

Luzerner können Wille zur Organspende in App hinterlegen

Patientinnen und Patienten des Luzerner Kantonsspitals können ihre Entscheidung zur Organspende neu in der Patienten-App ablegen.

publiziert am 26.1.2023
image

Cyberkrimineller erbeutet Meldedaten fast aller Österreicher

Ein Fauxpas bei einem Wiener IT-Unternehmen machte einen grossen Datendiebstahl möglich. Die Spuren führen in die Niederlande.

publiziert am 26.1.2023
image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023