CIO des Genfer Unispitals nimmt den Hut

23. Juni 2016, 13:13
  • people & jobs
  • cio
image

Wie 'La Tribune de Genève' in ihrer Ausgabe von gestern Mittwoch berichtete (Artikel online nicht zugänglich), hat der bisherige IT-Leiter des Genfer Universitätsspitals, Benoît Debande, gekündigt.

Wie 'La Tribune de Genève' in ihrer Ausgabe von gestern Mittwoch berichtete (Artikel online nicht zugänglich), hat der bisherige IT-Leiter des Genfer Universitätsspitals, Benoît Debande, gekündigt. Der gebürtige Belgier werde die Schweiz Ende Juli verlassen, um in seinem Heimatland die Gesamtleitung eines Spitals zu übernehmen. Debande war seit 2010 verantwortlich für die Informatik der Hôpitaux universitaires de Genève (HUG).
Gegenüber der Genfer Zeitung erklärte Debande, dass er nicht nur Informatiker sondern auch Mediziner sei. Daher habe es ihn gereizt, seine Kompetenzen auf einem neuen Niveau nutzen zu können. Im Genfer Spital, so krisierte er, habe er zuletzt nicht mehr bei Entscheidungen mitreden können und sei auch nicht frühzeitig informiert worden. Die Informatik sei aber ein "grosses Boot". Um es sinnvoll zu lenken, brauche man genügend Vorwarnzeit. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sind die Entlassungen bei Big-Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

Zehntausende von Stellen werden bei internationalen Tech-Firmen gestrichen. Wir haben Schweizer Unternehmen gefragt, ob deshalb die Zahl der Bewerbungen bei ihnen zunimmt.

publiziert am 18.11.2022
image

Abraxas gründet neue Geschäftseinheit für Public Cloud Services

Das neue Team wird ab Anfang 2023 von Dieter Gasser geleitet und konzentriert sich auf Microsoft-Dienste.

publiziert am 18.11.2022
image

FHNW lanciert Bachelor in "Business Artificial Intelligence"

Der Kurs soll Absolventinnen und Absolventen dazu befähigen, nützliche KI-Anwendungen für Unternehmen auszutüfteln.

publiziert am 17.11.2022
image

Google Schweiz braucht neue Chefin oder neuen Chef

Patrick Warnking wird Osteuropa-Chef bei Google. Österreichs Chefin übernimmt ad interim in Zürich.

publiziert am 17.11.2022