CIO des Jahres wieder in der Schweiz

30. September 2013, 12:29
  • people & jobs
  • cio
image

Frédéric Wohlwend wird Chief Information Officer von Waypoint

Frédéric Wohlwend wird Chief Information Officer von Waypoint.
Der Genfer Frédéric Wohlwend ist wieder in der Schweiz tätig. Per 1. Oktober übernimmt er die Position des Group Chief Information und Technology Officer von Waypoint, wie 'ICTjournal' in Erfahrung gebracht hat. Waypoint ist Teil des Konsortiums, das das ehemalige Gebäude von Merck Serono in Genf gekauft und in die Campus Biotech Sàrl überführt hat.
Wohlwend war vor Waypoint bei Merck als CIO tätig. Diese Position hatte er seit April 2011 und gab sie per 1. Oktober an James Stewart ab ausserdem den Swiss CIO Award und kann sich nun ein Jahr lang den besten Schweizer Chief Information Officer nennen.
Somit schliesst sich der Kreis bei Wohlwend. Der Genfer startete seine Karriere bei Serono, ein Unternehmen das damals der Familie Bertarelli gehörte. Als das Unternehmen an den Pharmakonzern Merck verkauft wurde, blieb Wohlwend und konnte sich bis zum CIO hocharbeiten. Nun kehrt er mit der gleichen Position zu Waypoint - ein Unternehmen das auch der Familie Bertarelli gehört. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sind die Entlassungen bei Big-Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

Zehntausende von Stellen werden bei internationalen Tech-Firmen gestrichen. Wir haben Schweizer Unternehmen gefragt, ob deshalb die Zahl der Bewerbungen bei ihnen zunimmt.

publiziert am 18.11.2022
image

Abraxas gründet neue Geschäftseinheit für Public Cloud Services

Das neue Team wird ab Anfang 2023 von Dieter Gasser geleitet und konzentriert sich auf Microsoft-Dienste.

publiziert am 18.11.2022
image

FHNW lanciert Bachelor in "Business Artificial Intelligence"

Der Kurs soll Absolventinnen und Absolventen dazu befähigen, nützliche KI-Anwendungen für Unternehmen auszutüfteln.

publiziert am 17.11.2022
image

Google Schweiz braucht neue Chefin oder neuen Chef

Patrick Warnking wird Osteuropa-Chef bei Google. Österreichs Chefin übernimmt ad interim in Zürich.

publiziert am 17.11.2022