CIO Paravicini verlässt Zurich im September

16. Februar 2010, 17:52
  • people & jobs
image

Paravicini geht, wenn IT-Auslagerung an CSC geregelt ist.

Paravicini geht, wenn IT-Auslagerung an CSC geregelt ist.
Gemäss einem Bericht von 'finews.ch' plant CIO Michael Paravicini (Foto), den Zurich-Konzern per Ende September zu verlassen.
Recherhen hätten ergeben, so 'finews.ch', dass Paravicini seinen Rücktritt bereits im letzten Herbst angekündigt habe. Die Geschäftleitung habe ihn aber gebeten, bis diesen September im Amt zu bleiben, um die geregelte Umsetzung des Rahmenvetrags zum milliardenschweren Outsourcing-Deal mit CSC, der im letzten November unterschrieben wurde, sicherstellen zu können. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Gewinner der nationalen Informatik-Olympiade

Die 4 Goldmedaillen-Gewinner werden die Schweiz am internationalen Wettkampf vertreten. Sie haben sich gegen über 200 Teilnehmende durchgesetzt.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

publiziert am 24.5.2022
image

Adesso will künftig auch CIOs beraten

Den Aufbau des neuen Geschäftszweigs "CIO Advisory" verantwortet in der Schweiz Jean-Jacques Pittet, der auch im Management Board Einsitz nimmt.

publiziert am 24.5.2022
image

Inseya ernennt neuen CTO

Als Chief Technology Officer soll Stephan Gautschi die Bereiche SASE Cato Cloud und Sentinelone beim Schweizer Security-Unternehmen stärken.

publiziert am 23.5.2022