CIOs ausgabefreudig

22. April 2013, 14:51
  • channel
  • cio
  • riverbed
image

Gemäss einer Umfrage des Netzwerkkomponenten-Herstellers Riverbed und des Marktforschers Vanson Bourne will eine Mehrheit der IT-Leiter im Raum EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) in den kommenden 12 Monaten mehr Geld für IT ausgeben.

Gemäss einer Umfrage des Netzwerkkomponenten-Herstellers Riverbed und des Marktforschers Vanson Bourne will eine Mehrheit der IT-Leiter im Raum EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) in den kommenden 12 Monaten mehr Geld für IT ausgeben. 71 Prozent der CIOs in dieser Region planen demnach eine Erhöhung ihrer IT-Investitionen.
Zu den wichtigsten Prioritäten gehören Virtualisierungs- und Konsolidierungsprogramme. Am Beispiel Deutschland zeigt sich, welche fünf Bereiche für die befragten CIOs die wichtigsten sind: Server-, Desktop- und Speichervirtualisierung, Konsolidierung von Niederlassungen sowie Speicher-Konsolidierung.
Insgesamt wurden 400 CIOs in Deutschland, Frankreich, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Polen und Grossbritannien befragt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022