Cisco arbeitet an zweiter Generation von UCS

11. Dezember 2013, 15:39
  • international
  • cloud
  • storage
image

Fokus auf Big Data und Flash-Storage.

Fokus auf Big Data und Flash-Storage.
Cisco hat 2009 mit dem Launch eigener Blade-Server den Server-Markt aufgemischt. Bald werde man mit der Version 2.0 dieser Unified Computing Systeme (UCS) erneut für Aufruhr sorgen, sagte Ciscos Vice President Paul Perez am Dienstag gegenüber Investoren. Laut US-Medienberichten soll sich die neue Generation der Server insbesondere für datenintensive Applikationen eignen.
Vor vier Jahren waren viele Industriekenner skeptisch, ob Cisco im Servermarkt erfolgreich sein werde. Davon hört man heute aber nicht mehr viel. Das "converged infrastructure"-Geschäft von Cisco macht heute 2 Milliarden Dollar aus und im letzten Quartal wuchs es um 44 Prozent. Der frühere HP-Veteran Perez sagte, Cisco gewinne jeden Monat tausend neue UCS-Kunden und bediene mittlerweile weltweit 28'000 Kunden damit.
In UCS 2.0 sollen auch die Technologien der in der Zwischenzeit übernommenen Firmen integriert werden. Genannt wird zum Beispiel der Flash-Storage-Hersteller Whiptail. Man wolle mit dieser Technologie die Performance verbessern und den Kunden tiefere TCO-Kosten ermöglichen.
Cisco betonte, man arbeite im Storage-Bereich dennoch mit den bisherigen Partnern weiter, darunter EMC und NetApp. Die neuen UCS-Lösungen werden sowohl mit eigener Storage-Technologie als auch mit jener der Partner kompatibel sein. Cisco habe dem Cisco-EMC-VMware-Jointventure VCE angeboten, für die Vblocks neben EMCs Flash-Lösung XtremIO auch UCS und Whiptail einzusetzen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023