Cisco bringt nun auch Rackserver

4. Juni 2009, 15:41
  • rechenzentrum
  • cisco
image

Der US-Netzwerkriese Cisco will bekanntlich mit dem "Unified Computing System" die Welt der Rechenzentren, in denen Server, Speicher und Netzwerkkomponenten getrennt sind, --http://www.

Der US-Netzwerkriese Cisco will bekanntlich mit dem "Unified Computing System" die Welt der Rechenzentren, in denen Server, Speicher und Netzwerkkomponenten getrennt sind, auf den Kopf stellen.
Gestern Abend hat Cisco nun zum ersten Mal auch einen Server vorgestellt, der sich in Racks montieren lässt. Die Server sind mit Intel Xeon 5500 Prozessoren ausgerüstet und können gemäss Hersteller zweieinhalb mal mehr Hauptspeicher ansprechen, als die Server der Konkurrenz. Zudem können die eingebauten Netzwerkadapter je bis zu 128 Ethernet-NICs oder Fibre Channel Host Bus Adapter darstellen. Damit sollen sich die Server besonders für den Betrieb von Applikationen eignen, die sehr viel Memory und Netzwerk-Ressourcen benötigen.
Die Rackserver sollen ab dem vierten Quartal über spezialisierte Cisco-Reseller vertrieben werden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1
image

Hitze zwingt Google- und Oracle-RZs in die Knie

Aufgrund der hohen Temperaturen mussten Tech-Konzerne im Vereinigten Königreich Teile ihrer Cloud-Rechenzentren offline nehmen.

publiziert am 20.7.2022