Cisco-IP-Telefone müssen gepatched werden

21. März 2019, 14:59
  • security
  • cisco
  • lücke
  • software
image

Cisco hat Security Advisories zu mehreren Sicherheitslücken publiziert, die IP-Telefone der 7800er-, 8800er-Serie betreffen.

Cisco hat Security Advisories zu mehreren Sicherheitslücken publiziert, die IP-Telefone der 7800er-, 8800er-Serie betreffen. Ein Angreifer könnte einige der Schwachstellen ausnutzen, um aus der Ferne die Kontrolle über das betroffene System zu erhalten, schreibt die amerikanische Cybersecurity and Infrastructure Security Agency (CISA).
Eine Schwachstelle (CVE-2019-1765).
Alle Lücken werden mit Risikostufe "hoch" bewertet und für alle stehen Patches zur Verfügung. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mehrere kritische Datenschutzvorfälle im Kanton Zürich

Seit rund einem Jahr müssen Behörden im Kanton Zürich Datenschutzvorfälle melden. Die Datenschutzbeauftragte zieht eine erste Bilanz. Die Nutzung von Cloud-Angeboten wird kritisch gesehen.

publiziert am 22.6.2022
image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022
image

Operational Technology ist immer noch schlecht geschützt

Laut einem Bericht von Fortinet existieren weit verbreitete Lücken in der Sicherung von industriellen Steuersystemen und Cyberkriminelle nützen dies sehr häufig aus.

publiziert am 21.6.2022
image

Hackerangriff auf Schweizer Spitalverband

Zur Sicherheit wurden die Server heruntergefahren und die zuständigen Behörden informiert, schrieb der Verband H+ in einer Meldung.

aktualisiert am 21.6.2022 1