Cisco kauft Münchner Startup

30. Mai 2013, 14:02
  • international
  • cisco
image

Für 107 Millionen Dollar will der Netzwerkriese Cisco das kleine, 2009 in München gegründete Unternehmen Joulex übernehmen.

Für 107 Millionen Dollar will der Netzwerkriese Cisco das kleine, 2009 in München gegründete Unternehmen Joulex übernehmen. Die Software-Spezialisten für Energie-Management und –Monitoring haben von Anfang an auf Expansion gesetzt und ihren Hauptsitz heute in Atlanta (USA) mit Niederlassungen in Tokio, Paris, München und im deutschen Kassel.
Joulex war mit privatem Kapital und Investoren gestartet, die sich auch an der Internationalisierung beteiligt haben. Cisco beabsichtigt die Joulex-Software in ihre EnergyWise-Lösung zu integrieren und die neuen Mitarbeitenden in ihr Connected-Energy-Solution-Team zu integrieren. Vorab stehen aber noch die Zustimmungen der Behörden aus. Wenn die vorliegen, soll der Deal bis zum Ende des Geschäftsjahres von Cisco Ende Juli abgeschlossen sein. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

Hochschule Luzern tritt Blockchain Research Institute bei

Dem Netzwerk gehören zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungsinstitute und staatliche Institutionen an. Gefördert werden soll insbesondere das Gemeinwohl.

publiziert am 25.1.2023
image

Ukraine will bei IT-Security stärker mit der NATO zusammenarbeiten

Das von Russland angegriffene Land will offizieller Partner des "Joint Center for Advanced Technologies in Cyber Defense" der Nato werden. Andere Länder könnten davon profitieren.

publiziert am 25.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023