Cisco leistet sich einen COO

23. Februar 2011, 15:28
  • people & jobs
  • cisco
image

Bei Cisco Systems ist Gary Moore zum ersten COO überhaupt ernannt worden.

Bei Cisco Systems ist Gary Moore zum ersten COO überhaupt ernannt worden. Die neue rechte Hand von CEO John Chambers soll dazu beitragen, dass der Netzwerk-Riese den angestrebten Wandel vom Switch- und Router-Hersteller zum Komplettanbieter vollbringen kann. Cisco will nicht nur im Rechenzentrum präsent sein, sondern auch im Consumer- und Collaboration-Bereich mehr als ein Wörtchen mitreden.
Moore arbeitet schon seit zehn Jahren bei Cisco. Er leitete bislang die Service-Sparte, welche jährlich 8 Milliarden Dollar umsetzt. Er wird nun unter anderem für Engineering, Marketing und Services zuständig sein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022
image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022
image

Über 10% mehr IT-Support-Stellen ausgeschrieben

IT-Stellen lassen sich derzeit nur schwer besetzen. Schweizer Firmen ohne hybride Arbeitsformen oder Homeoffice-Möglichkeit haben noch mehr Mühe, Personal zu finden.

publiziert am 30.11.2022
image

Tech-Angestellte: Investiert in digitale Infrastruktur, nicht Büroräume!

Eine Mehrheit will weiter hybrid arbeiten und eine schlechte Infrastruktur dafür wäre für viele ein Grund, den Job zu wechseln.

publiziert am 30.11.2022