Cisco macht gute Laune

5. November 2009, 09:50
image

Umsatz und Gewinn sinken zwar drastisch, allerdings weniger als erwartet. CEO Chambers sieht Erholung und die Anleger glauben es. Für das laufende Quartal wird erstmals seit einem Jahr wieder Wachstum angekündigt.

Umsatz und Gewinn sinken zwar drastisch, allerdings weniger als erwartet. CEO Chambers sieht Erholung und die Anleger glauben es. Für das laufende Quartal wird erstmals seit einem Jahr wieder Wachstum angekündigt.
Der Gewinn und der Umsatz von Cisco Systems schrumpfte zwar im ersten Geschäftsquartal im zweistelligen Prozentbereich verglichen mit dem Vorjahr, doch CEO John Chambers meinte, die konjunkturelle Lage verbessere sich zusehends – und zwar weltweit. Der Umsatz per 24. Oktober sank um 13 Prozent auf 9 Milliarden, der Gewinn um 19 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar. Trotzdem stieg die Aktie im nachbörslichen US-Handel um drei Prozent.
Die Cisco-Zahlen sind für die gesamte IT-Branche nicht nur wichtig, weil das kalifornische Unternehmen der grösste Hersteller von Netzwerkgeräten ist, sondern auch deshalb, weil Cisco die erste grosse IT-Firma ist, die Quartalszahlen veröffentlicht, die den Monat Oktober enthalten. Cisco hatte bereits Ende 2007 einen Rückgang der Nachfrage konstatiert.
Mittlerweile glauben die meisten grossen IT-Anbieter an eine Erholung. Intel haben mit ihren Zahlen die Analysten jüngst positiv überrascht.
Im laufenden Quartal werde der Umsatz im Jahresvergleich wieder steigen, so Cisco. Das Unternehmen prognostiziert ein Wachstum von 1 bis 4 Prozent auf 9,2 bis 9,5 Milliarden Dollar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022