Cisco-Mann wird VCE-Chef

20. Juli 2012, 15:02
  • rechenzentrum
image

Das von Cisco, VMware und EMC ins Leben gerufene Unternehmen VCE hat einen neuen CEO.

Das von Cisco, VMware und EMC ins Leben gerufene Unternehmen VCE hat einen neuen CEO. Es handelt sich um Praveen Akkiraju, der fast zwei Jahrzehnte bei Cisco tätig war. Zuletzt leitete er dort die Services Routing Technology Group. VCE (Virtual Computing Environment) wurde im November 2009 unter dem Namen "Acadia" gegründet. Das Unternehmen nennt sich seit Anfang 2011 nur noch VCE; es baut Systeme mit integrierten Server-, Storage-, Netzwerk- und Software-Komponenten, sogenannte vBlocks.
Praveen Akkiraju wird das Unternehmen nun neben Präsident Frank Hauck führen. Bislang war bei VCE der frühere Compaq-CEO Michael Capellas am Ruder. Er konzentriert sich nun auf seine Rolle als Chairman. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022