Cisco prophezeit: Neue Netzwerker-Berufe kommen

5. Mai 2020, 12:20
  • technologien
  • netzwerk
  • ausbildung
  • cisco
  • channel
image

Network Guardians, Detectives, Commanders: In Zukunft werden neue Kenntnis-Kombinationen gefragt sein, sagt die Firma.

Cisco hat die diesjährige Ausgabe seines Global Networking Trends Reports veröffentlicht. Die Analysen beruhen zwar auf Umfragen, die vor dem Eintreffen der Corona-Krise durchgeführt wurden, einige der darin geschilderten Trends, beispielsweise die zunehmenden Automation und der Einsatz von KI für NetOps, könnten aber durch die Krise sogar noch verstärkt worden sein.
Neben vielem anderem sagt Cisco eine schnell steigende Nachfrage nach neuen Skillsets und damit das Aufkommen von neuen Netzwerk-Berufen voraus. Cisco nennt sie Business Translator, Network Integration Architect, Network Guardian, Network Data Architect. Network Commander, Network Orchestrator und Network Detective
Generell gesehen, so Cisco, handelt es sich dabei um neue "Crossover"-Rollen, die Kenntnisse aus verschiedenen Bereichen zusammenführen.
Die ersten vier Rollen sind für Netzwerk-Strategen. Der Business Translator soll die Bedürfnisse des Unternehmens in klare Handlungsanweisungen bezüglich Service-Levels, Security und Compliance übersetzen. Ein aktuelles Beispiel liegt auf der Hand: Die Einbindung von Mitarbeitenden im Homeoffice ins Unternehmensnetzwerk.
Der Network Integration Architect soll sich auf die Integration des Netzwerks mit anderen IT-Prozessen und externen Systemen kümmern. Zusätzlich soll er auch dafür sorgen, dass alle relevanten Netzwerk-Domains den gleichen Hauptregeln folgen.
Der Network Guardian soll Netzwerk- und Security-Architekturen in Übereinstimmung bringen. Dafür soll er kontinuierlich grosse Mengen von Daten aus beiden Bereichen analysieren, um Fehler zu finden oder Angreifer auszuschalten.
Der Network Data Architect soll ebenfalls grosse Datenmengen aus dem Netzwerk analysieren, und sich dabei aber auf die Einführung von KI-gestützten Lösungen zur Verbesserung der IT-Services kümmern.
Der Network Commander ist eine der neuen Rollen, die Cisco für Netzwerk-Praktiker sieht. Der Commander soll sich insbesondere auf das Lifecycle Management im Netzwerk kümmern. Er soll die Verantwortung für Prozesse und Praktiken übernehmen, welche die Gesundheit aller Netzwerk-Controller und des Netzwerks selbst sicherstellen können.
Der Network Orchestrator soll eine ähnliche Rolle haben wie der Business Translator, aber auf der praktischen Ebene. Er soll Bedürfnisse des Unternehmens in konkrete Netzwerk-Policies übersetzen und dann die Automatisierung dieser Policies verwalten.
Der Network Detective soll Analytics- und KI-basierte Tools einsetzen, dass im Netzwerk alles so läuft wie es laufen soll. Er wird laut Cisco mit IT-Services-Management- und SecOps-Teams zusammenarbeiten, um Anomalien aufzuspüren und Security-Probleme aufzudecken.

Loading

Mehr zum Thema

image

Scion stellt sich neu auf

Mit einer neu gegründeten Vereinigung soll das "sichere Internet" auf der ganzen Welt wachsen. Einsitz in der Association halten der Gründer sowie weitere Forschende.

publiziert am 8.2.2023
image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Microsoft bläst zum Angriff auf Google

Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

publiziert am 8.2.2023
image

HP Schweiz: "Poly öffnet uns neue Möglichkeiten"

Die Poly-Integration sei eines der Highlights in seiner neuen Rolle gewesen, sagte Schweiz-Chef Peter Zanoni vor Medien. Gemeinsam mit Channel-Chef Christian Rizzo lieferte er einen Einblick in die HP-Pläne.

publiziert am 8.2.2023