Cisco quartiert sich bei der EPFL ein

26. April 2010, 12:41
  • politik & wirtschaft
  • epfl
  • cisco
  • f&e
  • eth
image

Cisco wird bald gleichzeitig mit dem Pharmaunternehmen Debiopharm ins 'Quartier de l'Innovation' der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL) einziehen.

Cisco wird bald gleichzeitig mit dem Pharmaunternehmen Debiopharm ins 'Quartier de l'Innovation' der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL) einziehen. Dass die Entwicklungsabteilung Ciscos in die Nähe der ETH Lausanne ziehen würde, war vor einem Jahr bekannt geworden. Für Cisco ist es der erste Ableger in einer Universität.
Ab Oktober 2010 sollen nun Cisco und Debiopharm 800 bzw. 400 Quadratmeter Büro- und Laborfläche belegen. Mehr als 60 Ingenieure und Forscher der beiden Unternehmen sollen auf den EPFL-Campus ziehen.
"Eine solche Präsenz stellt ein wichtiges Beispiel für die enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie dar", so Cisco-Schweiz-Chef Eric Waltert. Auf diese Weise soll die Entwicklung von Lösungen, Technologien und Produkten wie Fibre-To-The-Home (FTTH) und Cisco TelePresence gefördert werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023