Cisco Schweiz schafft die Stelle eines CTO

7. September 2020, 13:42
  • cisco
  • management
  • cio
  • channel
  • people & jobs
image

Die Stelle wird intern an Christoph Koch vergeben, einen Veteranen der Schweizer IT-Security-Branche.

Cisco Schweiz hat neu die Stelle eines CTO geschaffen und dafür eine interne Lösung gefunden. Christoph Koch, seit 2018 bei Cisco Schweiz, ist der erste Stelleninhaber, teilt die Firma mit.
"Neue ICT-Strategien im 'next normal' verlangen eine koordinierte Vorgehensweise und eine smarte Verknüpfung der Technologien zu einem starken Fundament für Organisationen", schreibt Cisco als Begründung für die Schaffung der CTO-Stelle.
Koch war laut Linkedin-Profil bis anhin Lead Cyber Security & Defense, Swiss Digitization Acceleration Team von Cisco und habe "massgeblich" Ciscos "Country Digital Acceleration Initiative" mitgestaltet, so die Mitteilung.
Dabei handelt es sich laut Firmen-Website in der Schweiz um eine "langfristige strategische Partnerschaft mit der Landesregierung und regionalen Regierungen, der Industrie und akademischen Einrichtungen zur Beschleunigung des landesweiten Digitalisierungsplans und zur Schaffung von neuem Mehrwert für das Land, seine Unternehmen und seine Bürger." Die Firma verlinkt dabei direkt auf die Strategie "Digital Switzerland" der Eidgenossenschaft.
Zuvor war Koch über 6 Jahre bei Roschi Rohde & Schwarz, zuletzt als Managing Director. Zudem war er über 13 Jahre bei Omnisec tätig, zuletzt als COO und als Geschäftsleitungsmitglied verantwortlich für Customer Operations. Er hat einen Master in Electrical Engineering der ETH Zürich und zudem einen Executive MBA der Universität Zürich.
Nun formuliere er die technologische Strategie von Cisco Schweiz und er koordiniere "alle Aktivitäten für den erfolgreichen Technologieeinsatz bei Kundenprojekten", wie es heisst. Ebenso unterstütze Koch die Cisco Sales Organisation sowie die Partnerlandschaft "im Erschliessen neuer Marktchancen".

Loading

Mehr zum Thema

image

Kris Coussens übernimmt als Country Manager bei NTT Schweiz

Der neue Schweiz-Chef will das Wachstum der Service­angebote des Unternehmens in der Region fördern. Zuvor war Coussens bei NTT in Belgien tätig.

publiziert am 6.2.2023
image

Gianfranco Lanci ist gestorben

Der ehemalige Manager bei Acer und Lenovo verstarb 68-jährig in Italien.

publiziert am 6.2.2023
image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023