Cisco Schweiz: UCS, KMU und die öffentliche Hand

10. Mai 2012, 13:54
  • rechenzentrum
  • cisco
  • schweiz
image

Cisco hat in einem halben Jahr mehr als 70 neue Schweizer Kunden für Unified Computing Systems gewonnen. Das Geschäft mit KMU und der öffentlichen Hand floriert.

Cisco hat in einem halben Jahr mehr als 70 neue Schweizer Kunden für Unified Computing Systems gewonnen. Das Geschäft mit KMU und der öffentlichen Hand floriert.
Gestern Abend hat der Netzwerkgeräte- und Serverhersteller Cisco die Zahlen des vergangenen Quartals veröffentlicht. In der Schweiz sei die Situation ähnlich wie weltweit, sagt Michael Ganser (Foto) im Gespräch mit inside-it.ch. Ganser ist bei Cisco "Senior Vice President Central Theatre" der Region EMEAR (Europa, Naher Osten, Afrika, Russland). Oder einfacher gesagt: Er ist für Zentraleuropa zuständig.
Über 200 UCS-Kunden
Wie Ganser ausführt, konnte Cisco weltweit im Geschäft mit den Serversystemen Unified Computing System (UCS) um 57 Prozent zulegen. Im Geschäft mit Rechenzentrums-Infrastruktur wuchsen die Umsätze um 67 Prozent. In der Schweiz habe man ähnlich gute Geschäfte gemacht, sagt Ganser, ohne aber konkrete Umsatzzahlen zu nennen. Mit UCS sei man nach wie vor "sehr zufrieden". Mittlerweile habe Cisco in diesem Bereich hierzulande "weit über 200 Kunden" - vor einem halben Jahr waren es noch 130.
Der Konzern hatte bei der Präsentation der Zahlen auf ein schleppendes Geschäft mit Grosskunden und auf die schwierige ökonomische Lage in gewissen europäischen Ländern hingewiesen. Ganser bestätigt auch für die Schweiz eine gewisse Zurückhaltung der Grosskunden. Bei KMU hingegen seien die Entscheidungswege traditionell kürzer und diese Firmen agierten schneller auf wirtschaftliche Trends. "Der Mittelstand ist der aktivste Markt heute", so Ganser.
Cisco Schweiz entwickelt sich also ähnlich wie andere Niederlassungen, doch einen Unterschied gibt es: Laut Ganser läuft das Geschäft mit der öffentlichen Hand in der Schweiz im Vergleich zu anderen Ländern viel besser. Er spricht von einer "absolut anderen Situation". Diesen positiven Trend beobachte man nun schon seit 12 bis 18 Monaten. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1