Cisco senkt die Hürden für UCS-Reseller

6. Juli 2011, 07:39
  • cisco
  • reseller
image

Ciscos Einstieg ins Serverbusiness --/frontend/insidechannels?_d=_article&site=ic&news.

Ciscos Einstieg ins Serverbusiness vor gut zwei Jahren hat die Karten nicht nur im internationalen IT-Geschäft neu gemischt, sondern hat auch einen starken Einfluss auf den Schweizer IT-Channel.
Cisco setzte die Hürden für Reseller, die sich für den Verkauf der UCS (Unified Computing System) qualifizieren wollten, zu Beginn relativ hoch. VARs, die ins UCS-Geschäft einsteigen wollten, mussten sich für drei Spezialisierungen (Data Center Architecture, Unified Fabric und Unified Computing) qualifizieren. Konkret bedeutete dies, dass man etwa acht Leute in Schulungen zu schicken hatte und total mit Kosten von gegen 100'000 Franken rechnen musste. Erst sieben Systemintegratoren, darunter bekannte Player im Cisco-Markt wie Getronics und Swissom, hatten sich in den ersten 24 Monaten für den Verkauf der Server-Systeme von Cisco zertifiziert.
Nun hat Cisco die Hürden gesenkt und will den UCS-Channel verbreitern. Neu muss ein Reseller sich nur noch für eine Spezialisierung zertifizieren, was die Kosten für den Einstieg ins Geschäft mit Cisco UCS signifikant senkt. Zudem, so Cisco-UCS-Spezialist Helmut Brandstetter, werden die Margen von kleineren Resellern, die neues Business bringen, mit finanziellen Anreizen so weit unterstützt, dass sie mit den grossen Cisco-Partner wie Swissscom mithalten können. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cisco will Fachkräftemangel mit viel Geld bekämpfen

Während Google und Co. beim Personal sparen wollen, möchte Cisco-CEO Chuck Robbins die Lohnsumme um bis zu eine Milliarde erhöhen. Der Netzwerkgigant kämpft mit Abgängen.

publiziert am 23.8.2022
image

Bei Cisco läuft es besser als befürchtet

Laut des US-Netzwerkkonzerns haben die Probleme mit der Chip-Versorgung im letzten Quartal nachgelassen.

publiziert am 18.8.2022
image

Cisco bestätigt Cyberangriff

Der Angriff fand bereits im Mai statt, die Cyberkriminellen haben jetzt angeblich erbeutete Daten veröffentlicht. Cisco schildert den Ablauf detailliert.

publiziert am 11.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022