Cisco und Apple wollen iOS-Geräte in Unternehmen schützen

12. Juli 2017, 14:34
image

Die --http://www.

Die Zusammenarbeit zwischen Apple und Cisco trägt neue Früchte im Security-Bereich. Dabei geht es um die Nutzung von iPhones im Unternehmensnetzwerk. Die neu entwickelte Cisco Security Connector App für iPhone und iPad in Unternehmen biete Kontrolle, Visibilität und Datenschutz, so ein Blogeintrag von Cisco.
Immer häufiger werden Papierunterlagen mit beispielsweise iPads ersetzt, so Cisco. Diese Änderungen bringen neue Anforderungen an die IT-Sicherheit und das Netzwerk. Die App schütze etwa, wenn Nutzer bösartige Websites besuchen oder sich mit unsicheren, öffentlichen Wlan-Netzwerken verbinden möchten. Die Lösung gebe IT-Admins eine bessere Kontrolle über sämtliche iOS-Endgeräte, ermögliche im Fall der Fälle eine schnelle Untersuchung und Identifizierung der betroffenen Geräte.
Die App kann bereits in einer Beta-Version getestet werden und soll im Herbst 2017 auf den Markt kommen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

Ransomware-Bande Conti gibts nicht mehr

Die Bande griff die Universität Neuenburg oder den Storenbauer Griesser an. Aber zu früh freuen sollte man sich über den "Rücktritt" nicht, die Kriminellen haben noch ein Ass im Ärmel.

publiziert am 20.5.2022
image

Online-Ads: Nutzer-Daten werden Milliarden Mal pro Tag verarbeitet

Eigentlich weiss man es: Beim Besuch einer Website werden eine Menge Informationen verfolgt und geteilt. Ein Bericht verdeutlicht nun, wie häufig dies geschieht und stellt die Frage: Ist das legal?

publiziert am 20.5.2022
image

Hacker nehmen VMware- und F5-Sicherheitslücken aufs Korn

Die US-Cyberbehörde CISA warnt, dass die kürzlich bekannt gewordenen Lücken aktiv angegriffen werden, vermutlich von staatlich unterstützten Gruppierungen.

publiziert am 19.5.2022