Cisco wächst kräftig

10. Mai 2006, 09:57
  • international
  • cisco
  • geschäftszahlen
image

Cisco hat im dritten Quartal seines laufenden Geschäftsjahrs, das am 29.

Cisco hat im dritten Quartal seines laufenden Geschäftsjahrs, das am 29. April endete, einen Umsatz von 7,32 Milliarden Dollar verbucht. Darin sind erstmals Umsätze von Scientific Atlanta eingeschlossen, dem US-Hersteller von Kabel-TV-Zubehör, zu dessen Übernahme sich Cisco Ende des letzten Jahres entschlossen hat.
Scientific Atlanta steuerte in zwei Monaten 407 Millonen Dollar zum Cisco-Quartalsumsatz bei, etwas mehr, als erwartet worden war. Ohne Scientific Atlanta wäre der Cisco-Umsatz um 12 Prozent gewachsen. In Ciscos Kerngeschäft wuchs der Umsatz mit Switching-Komponenten am schnellsten. Er stieg um 13 Prozent auf 2,69 Milliarden Dollar. Der Router-Umsatz stieg um 5 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar.
Beim Profit musste Cisco allerdings eine leichte Einbusse verbuchen. Der Reingewinn sank von 1,41 Millarden Dollar im Verhgleichsquartal des letzten Jahres auf 1,40 Milliarden Dollar. Dies war vor allem auf die Berücksichtigung von Aktienoptionen für die Mitarbeiter zurückzuführen. Seit Anfang dieses Jahres muss Cisco wie andere US-Unternehmen die damit verbundenen Kosten in der Bilanz verbuchen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie erwartet: Swisscom verdiente 2022 leicht weniger

Während Swisscom im Jahr 2022 unter dem Strich weniger verdient hat, legte der Konzern im Lösungsgeschäft mit Cloud- und Security-Dienstleistungen zu.

publiziert am 9.2.2023
image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023
image

Nach Angriffswelle: Skript der CISA soll ESXi-Opfern helfen

Die US-Security-Behörde hat ein Skript veröffentlicht, um ESXi-Server wiederherzustellen.

publiziert am 8.2.2023