Cisco will Sourcefire übernehmen

23. Juli 2013, 09:29
  • security
  • cisco
  • übernahme
image

"Next Generation"-Firewalls und ähnliches sollen neuen Elan in Ciscos-Security-Geschäfte bringen.

"Next Generation"-Firewalls und ähnliches sollen neuen Elan in Ciscos-Security-Geschäfte bringen.
Cisco möchte das US-Unternehmen Sourcefire übernehmen, einen Konkurrenten im Security-Business. Die beiden Verwaltungsräte haben sich auf eine Preis von rund 2,7 Milliarden Dollar geeinigt. Falls die Sourcefire-Aktionäre und die Behörden zustimmen, soll der Deal in der zweiten Hälfte dieses Jahres abgeschlossen werden.
Sourcefire wurde 2001 gegründet und gilt als eines der aufstrebenden Unternehmen auf dem Gebiet IT-Security. Es beschäftigt weltweit rund 650 Mitarbeitende und machte letztes Jahr etwa 220 Millionen Dollar Umsatz. Sourcefire bietet ein umfangreichens Portfolio an Security-Lösungen und Software an, darunter sogenannte "Next Generation"-Firewalls und -Intrusion-Prevention-Systeme sowie fortgeschrittene Anti-Malware-Systeme. Diese sollen auch moderne Cyberbedrohungen abblocken können, mit denen traditionelle Security-Produkte eher Mühe haben.
Cisco hat in den letzten Jahren laut US-Presseberichten im Security-Geschäft Marktanteile verloren. Die Sourcefire-Produkte sollen nun das Security-Angebot von Cisco ergänzen und auffrischen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyber-Angriffe: Einer ernst zu nehmende Gefahr erfolgreich begegnen und ihre Auswirkungen begrenzen

«Sie wurden gehackt und wir sind im Besitz sensibler Daten Ihres Unternehmens. Bei ausbleibender Lösegeldzahlung werden wir die Daten im Darknet zum Verkauf anbieten!»

image

"Die Früherkennung von Bedrohungen wird immer schwieriger"

Pascal Lamia, Leiter der operativen Cybersicherheit im NCSC, erklärt im Interview, warum die Schweiz für Cyberkriminelle attraktiv ist. Und wie er die Bedrohung des Gesundheitssektors einschätzt.

Von publiziert am 25.5.2022
image

Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

publiziert am 25.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022