Cisco zieht der Intercloud den Stecker

13. Dezember 2016, 16:03
  • cloud
  • cisco
  • iaas
  • strategie
  • channel
image

2014 kündigte Cisco mit den "Cisco Intercloud Services" (CIS) ein --http://www.

2014 kündigte Cisco mit den "Cisco Intercloud Services" (CIS) ein Infrastructure- und Platform-as-a-Service-Angebot an heute schreibt, soll der Intercloud im März 2017 bereits wieder der Stecker gezogen werden.
Das britische Branchenmagazin bezieht sich auf eine interne E-Mail von Ciscos Leiter der Cloud Platform and Services, Kip Compton. "Wir unternehmen hiermit einen wichtigen Schritt, um Ciscos Ressourcen besser zu nutzen und die Cloud-Strategie besser auszuführen", zitiert 'The Register' aus der E-Mail. "Am 31. März 2017 wird die CIS-Hosting-Plattform stillgelegt und die Kunden auf andere Plattformen migriert."
Kunden werden dem Bericht zufolge noch diese Woche von Cisco informiert. Die Verfügbarkeit und Performance soll solange sichergestellt werden, bis auch der letzte Kunde erfolgreich migriert sei. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023