Citrix holt Palo-Alto-Security in sein SD-WAN

16. September 2019 um 11:59
  • citrix
  • palo alto
image

Citrix hat eine Partnerschaft mit Palo Alto Networks vereinbart.

Citrix hat eine Partnerschaft mit Palo Alto Networks vereinbart. Der Softwarehersteller kann dadurch Firewalls des Security-Anbieters, genauer geagt Palo Alto Networks VM-Series und Prisma Access, in seine Software-Defined-WAN-Plattform integrieren und zusammen mit dieser verkaufen.
Laut Chalan Aras, Vice President, SD-Wan und Intelligent Traffic Management bei Citrix, erlaubt es die Kombination den Kunden, Nutzer, Daten und Anwendungen in der Cloud ortsunabhängig zu schützen.
Die VM-Series Next-Generation Firewall von Palo Alto wird gemäss Citrix automatisch als Virtual Network Function auf der Citrix 1100 Appliance verteilt. Zudem ermögliche eine Verbindung mit Palo Alto Networks Prisma Access eine konsistente Durchsetzung von Richtlinien und die Anwendung segmentierter Sicherheitsbereiche zum Schutz von Benutzern, Apps und Daten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Lücke nicht gepatcht: Daten von 36 Millionen Kunden weg

Der amerikanische Telco Xfinity hat sich Kundendaten über eine nicht gepatchte Citrix-Lücke klauen lassen. Vor der Schwachstelle wurde schon fast 2 Wochen lang gewarnt.

publiziert am 20.12.2023
image

Kritische Lücke in Citrix Netscaler wird ausgenutzt

Citrix hat eine Schwachstelle in Netscaler ADC und Gateway behoben, aber sie wird schon seit Wochen ausgenutzt. Angreifer können sensible Daten stehlen.

publiziert am 19.10.2023
image

Mangelnde Transparenz bei Citrix-Sicherheitslücke

Das Unternehmen hat zur kritischen Sicherheitslücke in Citrix ShareFile weder Infos veröffentlicht noch Kunden informiert.

publiziert am 31.8.2023
image

Ungepatchte Schweizer Citrix-Server – das sagt das NCSC

Letzte Woche warnte Citrix vor einer kritischen Schwachstelle. Aktuell sind noch über 300 Server in der Schweiz verwundbar.

publiziert am 27.7.2023 3