Citrix legt sich in Googles Cloud-Bett

21. Juli 2017, 09:23
  • cloud
  • citrix
  • google
image

Immer mehr zeichnet sich ab, dass im Cloud-Geschäft einige wenige Anbieter, konkret Microsoft, Amazon und Google, einen grossen Teil des Geschäfts an sich reissen werden.

Immer mehr zeichnet sich ab, dass im Cloud-Geschäft einige wenige Anbieter, konkret Microsoft, Amazon und Google, einen grossen Teil des Geschäfts an sich reissen werden. Also macht es für Software-Hersteller wie Citrix Sinn, sich mit diesen zu verbünden.
Und das passiert auch: Citrix hat gestern eine vertiefte Partnerschaft mit Google angekündigt. Google-Kunden würden künftig Citrix' Software-Sammlung Citrix Cloud benützen können. Mit Citrix Cloud kann man die bekannten und verbreiteten Lösungen des Herstellers (Virtual Desktops, Virtual Apps, ...) in einer Cloud ausrollen und managen.
Zudem sorgen die beiden Hersteller dafür, dass ihre Applikationen besser zusammenarbeiten. Es gibt ein PlugIn für Citrix ShareFile für Gmail und Google Drive. Und Citrix' bekannter Loadbalancer NetScaler CPX, ist in der Google Cloud verfügbar und soll auf Googles Marktplatz Cloud Launcher angeboten werden. NetScaler CPX wird als Loadbalancer (Lastverteiler) für Applikationen, die in Container verpackt sind, benützt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022
image

Google will "gehärtete" Open-Source-Software vertreiben

Der Cloudriese scheint von der Sorge vieler Unternehmen über die Sicherheit ihrer Software-Lieferkette profitieren zu wollen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022