Citrix wächst weiter und erhöht Ausblick

20. Oktober 2016, 11:44
image

Der amerikanische Softwarehersteller Citrix hat erneut ein erfolgreiches Quartal abgeschlossen.

Der amerikanische Softwarehersteller Citrix hat erneut ein erfolgreiches Quartal abgeschlossen. Mit 841,3 Millionen Dollar fiel der Umsatz drei Prozent höher aus als im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn des Softwareherstellers betrug 132 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor waren es 56 Millionen Dollar. Vergangenes Jahr hatten aber Zahlungen in einer Höhe von 65 Millionen Dollar im Zusammenhang mit der Übernahme von ByteMobile, die bereits 2012 abgeschlossen wurde, den Gewinn nach unten gedrückt.
Für das Gesamtjahr 2016 erhöht Citrix den Ausblick und setzt sich einen Umsatz von rund 3,4 Milliarden Dollar zum Ziel. Darin nicht enthalten sind die Einnahmen aus der GoTo-Sparte. Citrix lagert die Kollaborations-Tools in ein eigenes Unternehmen aus, das mit LogmeIn fusioniert wird. LogmeIn ist Anbieter von Cloud-basierten Connectivity- und Fernzugriffssoftware. Der Deal soll Anfang 2017 abgeschlossen sein.
Insbesondere gewachsen ist das Geschäft mit Software-as-a-Service. Der SaaS-Umsatz von Citrix stieg im dritten Quartal 2016 um neun Prozent von 191 Millionen auf 207 Millionen Dollar. Der Anteil des Umsatzes mit Cloud-basierten Services beträgt laut Mitteilung mittlerweile 35 Prozent. Das Geschäft mit Lizenzen und Produkten stagniert, aber die Einnahmen mit Lizenz-Updates und Unterhalt wuchsen um fünf Prozent. Nach Regionen unterteilt ist Citrix insbesondere in der Region Americas gewachsen. Hier stieg der Umsatz um acht Prozent an, während er in der EMEA-Region um vier Prozent zurück ging. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023