CKW plant 10-Millionen-RZ in Rotkreuz

22. Oktober 2021 um 09:01
  • ckw
  • fibre services
  • rechenzentrum
  • schweiz
  • channel
image

Ende 2022 soll das Rechenzentrum der CKW-Tochter Fiber Services "DC Zug" bezugsbereit sein. Ein erster Ankerkunde ist bereits an Bord.

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) hat den Bau eines neuen Rechenzentrums in Rotkreuz angekündigt. CKW investiert rund 10 Millionen Franken in die Anlage. Die Inbetriebnahme von "DC Zug" ist laut einer Mitteilung auf Ende 2022 geplant.
Die Anlage werde auf der CKW-Unterstation Rotkreuz entstehen. Realisiert und betrieben werde das Rechenzentrum von der CKW-Tochtergesellschaft Fiber Services, so das Unternehmen.
Insgesamt soll die Anlage über eine Nutzfläche von 700 Quadratmetern verfügen, heisst es weiter. Dabei biete man Platz für verschiedene Ausbau- und Leistungsstufen sowie Fläche für individuelle, kundenspezifische Lösungen.
Der Standort biete eine gute Lage mit Bezug auf Strom, Netzanbindung und geographischer Erreichbarkeit, sagt Roberto Cresta, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei CKW Fiber Services. Man richte sich an Grossunternehmen, KMU und ICT-Provider aus dem Raum Zug, wo der Anbieter ein "verstärktes Bedürfnis" nach RZ-Services ortet. Ein erster Ankerkunde sei an Bord.
In Bezug auf Sicherheit erfülle man Tier Level 3. Der erdbebensichere Bau werde nach Bauwerksklasse 3, analog zu beispielsweise Spitälern, gebaut. Zudem strebe man eine Zertifizierung nach ISO 27'001 an. Damit erfülle die Anlage auch die Auflage der Finma für Finanzinstitute, schreibt CKW.
Auf Dach und Fassade sollen auf einer Fläche von über 1100 Quadratmetern Solar-Module angebracht werden. Dazu greife man auf die eigene Expertise im Bau von Solaranlagen zurück, so das Energieunternehmen. Die Solaranlage werde rund 135'000 Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren. Dieser werde zu 100% für den Betrieb der Anlage verwendet.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Security-Firmen Exabeam und Logrhythm fusionieren

Investor Thoma Bravo legt die beiden SIEM-Konkurrenten zusammen.

publiziert am 16.5.2024
image

BSI kauft österreichisches Fintech

Mit der Übernahme von Riskine will der Schweizer Softwarehersteller im Ausland weiter Fuss fassen. In Österreich entsteht ein neuer Standort.

publiziert am 15.5.2024
image

Adnovum-Umsatz stagniert

Das Schweizer Software-Unternehmen hat trotzdem wieder zusätzliches Personal eingestellt und meldet eine hohe Nachfrage im Security-Bereich.

publiziert am 15.5.2024
image

AWS und Microsoft investieren Milliarden in Europa

Es fliessen viele Big-Tech-Milliarden nach Deutschland und Frankreich. Auch die Schweiz geht nicht leer aus.

publiziert am 15.5.2024