Cloudera setzt nach Fusion auf Multicloud und neue Plattform

15. Januar 2019, 14:03
image

Im Januar fusionierten die beiden Hadoop-Pioniere Cloudera und Hortonworks.

Im Januar fusionierten die beiden Hadoop-Pioniere Cloudera und Hortonworks. Das Unternehmen tritt nun unter dem Cloudera-Brand auf und will "100 Prozent" dem Open-Source-Ansatz treu bleiben, heisst es in einer Mitteilung.
An einer Webkonferenz nannte CEO Tom Reilly Zahlen: Das Unternehmen halte 500 Millionen Dollar in Bar und erziele bei gutem Wachstum fast eine Milliarde Dollar Umsatz, zitierte ihn das neuseeländische Channel-Medium 'Reseller News'. Zum Vergleich: 2017 hatte Cloudera noch einen Umsatz von 261 Millionen Dollar gemeldet, Hortonworks seinerseits 262 Millionen – beide verbuchten damals Verluste.
Das "neue" Cloudera fokussiere nun darauf, Kunden auf die neue geschaffene Cloudera Data Platform zu hieven, wie Reilly weiter erklärte. Diese soll das beste aus den beiden Welten Hortonworks Data Platform (HDP) und Cloudera Distribution Hadoop (CDH) zusammenbringen. HDP 3 und CDH 5 und 6 würden für bestehende Kunden aber noch bis mindestens Januar 2022 unterstützt.
Man wolle auch künftig prioritär in Machine Learning sowie in das Depolyment in hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen investieren. Im Auge hat man dabei AWS, Microsoft Azure, Google Cloud Platform, IBM und Oracle. "Ein Eckpfeiler unserer Strategie ist die Hybrid- und Multi-Cloud-Technologie", so der CEO. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

publiziert am 30.9.2022
image

Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

publiziert am 29.9.2022 5
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Nie mehr Hydranten anklicken: Cloudflare präsentiert Alternative zu Captchas

Mit "Turnstile" sollen Captchas obsolet werden. Die Technik laufe im Hintergrund und könne menschliche Webnutzer innert einer Sekunde von Bots unterscheiden.

publiziert am 29.9.2022 1