Cloudrexx legt ersten On-Premise-Release vor

8. Oktober 2018, 10:32
  • technologien
image

Mit der Version 5 von Cloudrexx, eine Weiterentwicklung des CMS Contrexx, steht der erste Download für den Betrieb auf PHP 7 ab sofort zur Verfügung.

Mit der Version 5 von Cloudrexx, eine Weiterentwicklung des CMS Contrexx, steht der erste Download für den Betrieb auf PHP 7 ab sofort zur Verfügung.
Wie die aus dem Thuner Software-Unternehmen Comvation 2015 hervorgegangene Cloudrexx mitteilt, ist die seit rund vier Jahren im Einsatz stehende Open-Source-basierte Cloud-Website-Management-Lösung nun "für den On-Premise-Betrieb veröffentlicht" worden.
Das neue Release löse die alte Produktlinie Contrexx 4 ab, erlaube also Updates der Versionen Contrexx 1.2 bis 4.0 sowie von der Betaversion von Cloudrexx 5 und enthalte den vollen Funktionsumfang der Cloud-Lösung, heisst es weiter. Versprochen wird denn auch, das vorhandene Website-Installationen der früheren Contrexx-Linie, "können mit dem zugleich publizierten Update-Paket" migriert werden.
Die Neuerung und Verbesserungen werden in einem umfangreichen Katalog beschrieben. Und die Lösung steht unter der Open Source Lizenz AGPL. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint partnert mit Cembra-Tochtergesellschaft Swissbilling

Die Schweizer Bezahl-App Twint will künftig mit Swissbilling zusammenarbeiten. Details der Partnerschaft waren indes nicht zu erfahren.

publiziert am 23.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Der "letzte Überlebende" im Floppy-Disk-Business

Es gibt immer noch Abnehmer für die alten Datenträger. Aber die Vorräte des wahrscheinlich letzten Floppy-Händlers gehen langsam zur Neige.

publiziert am 21.9.2022 3
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Daten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022