"CoComment": Neuer Swisscom-Service soll Bloggerszene "revolutionieren"

23. Februar 2006, 10:56
  • swisscom
image

Swisscom Innovations hat einen neuen Onlineservice namens --http://www.

Swisscom Innovations hat einen neuen Onlineservice namens "CoComment" lanciert, der Bloggern und Blogbesuchern ermöglichen soll, die Übersicht über ihre im Web verstreuten Kommentare zu behalten. Der Service hat prominente Unterstützung: Robert Scoble, Microsoft-Mitarbeiter und ein weltweit bekannter Blogger meint dazu: "CoComment wird Netztagebücher revolutionieren".
Der Schweizer Blog-Experte Roger Fischer vom Blog-Anbieter Kaywa äusserte sich auf unsere Anfrage hin etwas weniger enthusiastisch aber ebenfalls positiv über CoComment: "Ich finde des Service auf jeden Fall gut und brauche ihn auch selber." Für Fischer ist CoComment aber hauptsächlich Teil eines allgemeinen Trends in der Bloglandschaft: "Ein Zeichen dafür, dass das 'Ökosystem' funktioniert ist, dass immer mehr solche Zusatzservices entstehen. Die Leute schauen sich an, wo es noch Probleme gibt, und entwickeln dann Services, welche diese Probleme angehen. CoComment ist sicher einer der wichtigsten darunter und liefert einen sehr spezifischen Mehrwert."
Interesse findet der CoComment Service anscheinend auch bei den Usern: Gemäss Swisscom gehörte das Wort "CoComment" auf der Blog-Suchmaschine Technorati gehörte CoComment Anfang Februar zu den meistgesuchten Begriffen.
CoComment-User können auf einer speziellen Homepage alle Kommentare sammeln, die sie in einem Blog gemacht haben, mit einem Link zum ursprünglichen Blog. Über den Service kann man ausserdem auch bestimmte Diskussionen verfolgen lassen oder seine Kommentare auf anderen Blogs auch vom eigenen Blog aus zugänglich machen.
Gegenwärtig gibt es gemäss Swisscom rund 5000 Testuser. Während man aber bisher nur per Einladung zu einem Useraccount kam, ist das nun nicht mehr notwendig. Das ganze System läuft noch auf einem einzelnen Server, bis Ende März soll der Serverbestand aber massiv ausgebaut werden. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

Swisscom will Konzernleitung deutlich erweitern

Die Gerüchte bestätigen sich: Der Telco will seine Teppichetage um 3 Mitglieder erweitern. Zudem soll es 2 neue Vertreterinnen und Vertreter im Verwaltungsrat geben.

publiziert am 21.12.2022
image

Ex-Schweiz-Chef von Dell kehrt zu Swisscom zurück

Christophe Monnin wird bei Swisscom Head of System Integration im Bereich IT Solutions. Zuletzt war er bei den SBB.

publiziert am 21.12.2022