Cognizant siedelt 40 Leute im "Crypto Valley" an

5. September 2017, 13:38
  • cloud
  • cognizant
  • zug
image

Seit letzter Woche arbeiten rund 40 Mitarbeiter von Cognizant im Kanton Zug, genauer in Baar.

Seit letzter Woche arbeiten rund 40 Mitarbeiter von Cognizant im Kanton Zug, genauer in Baar. Der IT-Konzern hat dort ein neues, so genanntes Auslieferungs- und Betriebszentrum eröffnet, so eine Mitteilung.
Mit dem Standort werde die Mitarbeiterbasis in der Schweiz ausgebaut. Aktuell zählt Cognizant rund 1000 Angestellte in Zürich, Genf und in St. Gallen.
Das Baarer Team, beheimatet in einer Gewerbeliegenschaft, setze sich sowohl aus Fachleuten wie auch Studenten aus der Zentralschweiz zusammen. Konkret handelt es sich laut 'NZZ' um ein Sales-Team für Finanz- und Versicherungsunternehmen sowie international ausgerichtete Projektleute.
Der IT-Beratungskonzern Cognizant sucht laut Mitteilung mit dem Schritt die Nähe zu den Bereichen künstliche Intelligenz, IoT, Smart Analytics und Blockchain und natürlich zur Fintech- und Insurtech-Szene im Kanton. "Als Teil dieses Ökosystems von Unternehmen positionieren wir uns innerhalb einer wachsenden Kundenbasis und erhalten die Möglichkeit, unsere globale Kompetenz und Expertise stärker in die Region einzubringen", lässt sich Stefan Metzger, Country Managing Director von Cognizant Schweiz, zitieren. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschutzbedenken wegen M365: Microsoft wehrt sich heftig

In Deutschland, Frankreich und der Schweiz stehen M365-Anwendungen in der Kritik der Datenschützer. Microsoft erklärt, die Bedenken seien "dogmatischer Selbstzweck".

publiziert am 30.11.2022 1
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022