Comeback: Also listet Logitech wieder

27. September 2017, 12:09
  • international
  • also
  • logitech
  • schweiz
  • europa
image

Mäuse, Tastaturen, Bluetooth Audio Speaker, aber auch Gaming-Produkte liefert der neueste Partner von Also.

Mäuse, Tastaturen, Bluetooth Audio Speaker, aber auch Gaming-Produkte liefert der neueste Partner von Also. Dieser neue Partner ist Logitech und der Disti führt laut einer Mitteilung in der Schweiz ab sofort das gesamte Sortiment des Westschweizer Herstellers.
Die Logitech-Produkte würden das bestehende Sortiment bei PC-Zubehör, Gaming und Audio abrunden, wird als ein Grund genannt.
Interessant: Logitech hatte 2012 die Scheidung von Partner Also eingereicht und der Disti hatte die Produkte aus dem Sortiment gestrichen. Möglichrweise war es eine Scheidung in Minne: Logitech hatte damals nicht nur sinkende Verkaufszahlen bei Also zu verzeichnen, sondern musste einen Stellenabbau und ein rigoroses Sparprogramm ankündigen.
Nun hat man sich also wiedergefunden. Ob in alter Frische, das wird sich zeigen.
Jedenfalls, und dies ist ebenso interessant, haben Also und Logitech gleich einen europaweiten Corporate Vertrag unterzeichnet, der den Vertrieb von Logitech in allen Ländern ermöglicht. "Damit steuern wir als Hub nun europaweit den gesamten Warenfluss über ein Intercompany-Netzwerk", lässt sich Tom Brunner, Head of Division Supply und Mitglied der Geschäftsleitung bei Also Schweiz, zitieren.
Das aktuelle Portfolio bei Also: Der Disti hat laut eigenen Angaben mehr als 188'000 Artikel von rund 500 Anbietern. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Digitaler Euro könnte 2026 kommen

Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

publiziert am 29.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022