Commerzbank: Temenos-Kunde fällt Avaloq in den Schoss

31. Juli 2009, 14:26
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • temenos
image

Die Commerzbank (Schweiz) wird von der Vontobel-Gruppe gekauft und migriert von Temenos auf Avaloq.

Die Commerzbank (Schweiz) wird von der Vontobel-Gruppe gekauft und migriert von Temenos auf Avaloq.
Die schlingernde deutsche Commerzbank wird nach dem Verkauf der Dresdner Bank (Schweiz) auch die andere Schweizer Tochter los. Die Vontobel-Gruppe hat zu einem nicht genannten Preis die im Vermögensverwaltungsgeschäft tätige Commerzbank (Schweiz) übernommen.
Wie im Falle der Dresdner Bank (Schweiz), die unter dem Dach der Liechtensteiner LGT Bank auf die Kernbankensoftware Avaloq migrieren wird, kommt der Zürcher Softwarehersteller auch diesmal unverhofft zu einem neuen Kunden. Die Commerzbank (Schweiz) wird nämlich voraussichtlich im ersten Quartal 2010 auf Avaloq migrieren, wie Vontobel-Sprecher Reto Giudicetti zu inside-it.ch sagt. Vontobel hatte Anfang Januar auf Avaloq migriert.
Die Commerzbank (Schweiz) hatte bisher die Kernbankensoftware von Temenos im Einsatz, wie Unternehmenssprecherin Jeannine Brunner auf Anfrage sagt. Das System (Globus, später T24) ging im Frühjahr 2003 live und soll nun also bereits wieder abgelöst werden.
Die Schweizer Tochter der Commerzbank wurde 1985 gegründet, beschäftigt in Zürich, Genf und Wien 127 Personen und verwaltet Vermögen in der Höhe von rund 4,5 Milliarden Franken. Die betreuten Kundenvermögen im Private Banking der Vontobel-Gruppe steigen somit um 20 Prozent auf rund 28 Milliarden Franken. Die Übernahme muss noch von den zuständigen Behörden genehmigt werden. Der Markenname Commerzbank soll danach aufgegeben werden. (Maurizio Minetti)
(Interessenbindung: Avaloq ist als "Sponsor" ein Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022