Commvault hat neuen Schweiz-Chef (Update 22. Juli)

20. Juni 2017, 12:03
  • channel
  • commvault
image

Gerhard Raffling übernimmt beim Backup-, Recovery- und Archivierungsspezialisten Commvault die Funktion als Country Manager für die Schweiz.

Gerhard Raffling übernimmt beim Backup-, Recovery- und Archivierungsspezialisten Commvault die Funktion als Country Manager für die Schweiz. Der Österreicher ist bereits seit 2015 der Chef für Österreich und seit letztem Jahr zudem Regional Director für Southern Eastern Europe. Diese Funktionen wird er auch künftig ausüben.
In der Schweiz werde Raffling das Hauptaugenmerk auf den Ausbau des Partnernetzwerks und des Cloud-Geschäfts sowie auf die Positionierung im Grosskundensegment richten, schreibt Commvault in einer Mitteilung. "Die Schweiz ist für viele multinationale Konzerne ein wichtiger Standort in Europa", lässt sich Gerhard Raffling zitieren.
Der 44-Jährige ist seit über 15 Jahren in der ICT-Branche in verschiedenen Managementfunktionen tätig. Er war unter anderem bei Fujitsu, Atos und Infoniqa. Seine Karriere startete der Nachrichtentechniker und Marketing-Fachmann 2001 bei Alcatel.
Update 22. Juli: Die Stelle als Country Manager Schweiz wurde neu geschaffen, bestätigt uns Raffling auf Anfrage. Der neue Schweiz-Chef soll das Team in der Niederlassung Zürich ausbauen. Für die fünf Leute in der Limmatstadt suche man personelle Ergänzung, könne aber noch keine konkreten Zahlen nennen. Zudem prüfe man, ob für den 100-Prozent-Channel-Approach hierzulande, die bisherige Zahl von drei Distributoren geeignet sei, so Raffling. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

PC-Markt: Die Lieferprobleme halten an

Der westeuropäische PC-Markt liegt trotz leichtem Rückgang über Vor-Pandemie-Niveau. Lieferengpässe und geopolitische Spannungen bremsen den Absatz.

publiziert am 18.5.2022
image

Ti&m expandiert nach Basel

Der IT-Dienstleister will in Basel nicht nur neue Kunden finden, sondern sich auch ein neues Gebiet zur Personalrekrutierung erschliessen.

publiziert am 17.5.2022
image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022
image

Sunrise UPC und Swiss Fibre Net verlängern Partnerschaft

Mit mehr Marktanteil erhalte man nun auch bessere Konditionen, sagt der Telco.

publiziert am 16.5.2022