Commvault will im Midmarket stärker werden

15. Dezember 2017, 14:52
  • channel
  • commvault
image

Der US-Backup-Spezialist Commvault will seine Präsenz bei mittelgrossen Firmen – und entsprechend auch im Channel – verstärken.

Der US-Backup-Spezialist Commvault will seine Präsenz bei mittelgrossen Firmen – und entsprechend auch im Channel – verstärken. Dies sagte Commvault-Schweiz-Chef Gerhard Raffling bei einem Besuch in unserer Redaktion. Raffling ist für das Commvault-Business in Österreich, der Schweiz und weiteren 15 Ländern Osteuropas verantwortlich.
Grosskunden setzten oft Backup-Systeme verschiedener Hersteller ein. Sie tendierten aber dazu, diese zu konsolidieren, so Raffling.
Der Österreicher hat sich drei Schwerpunkte gesetzt: Er will die Allianzen von Commvault, insbesondere die relativ neue Allianz mit Cisco, in den Vordergrund stellen. Zweitens will er die Präsenz bei mittelgrossen Firmen stärken und entsprechend den Midmarket-Channel ausbauen. Zu guter Letzt will er den Absatz im Kernbusiness von Commvault, bei den Top-50 Unternehmen der Schweiz, erhöhen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2