Commvault will Position in der Schweiz stärken

9. November 2016, 12:56
image

Commvault stuft den deutschsprachigen Markt als strategisch genügend wichtig ein, um sich in der Region durch Neubesetzungen zu stärken.

Commvault stuft den deutschsprachigen Markt als strategisch genügend wichtig ein, um sich in der Region durch Neubesetzungen zu stärken. Man habe die Position der Marketing Managerin EMEA Central neu mit Yvonne Schickel besetzt, teilt das Unternehmen mit.
Insbesondere Deutschland und die Schweiz seien für den Spezialisten für Information Management und Datensicherung wachsende Märkte, so die Mitteilung.
Die Diplom-Betriebswirtin, 2016 zu Commvault gestossen, werde sich vor allem um die Kommunikation in der Landessprache sowie die Awareness-Steigerung und die Generierung von Leads kümmern.
Vor ihrem Wechsel war Schickel zwölf Jahre bei Cincom Systems tätig, davor unter anderem bei Legios sowie bei Beilstein Informationssysteme/Elsevier.
Commvault, beheimatet in Tinton Falls, New Jersey, hat rund 2300 Mitarbeitende weltweit und einen Standort in Zürich. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 5
image

IT-Woche: Datenschutz vs. Anwälte – wer gewinnt?

Es läuft die Schlussviertelstunde des Spiels. Aktuell steht es Unentschieden. Die Anwälte sind im Angriff, aber die Datenschützer haben eine starke Verteidigung im Aufgebot.

publiziert am 30.9.2022
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022