Comparis verärgert IT- und UE-Fachhändler

5. Januar 2009, 16:41
  • comparis
image

Der Vergleichsdienst comparis.

Der Vergleichsdienst comparis.ch hat eine Applikation für iPhone und iPod Touch lanciert, die die Preise für Unterhaltungselektronik und IT-Produkte in über 80 Schweizer Online-Shops vergleicht. Comparis hatte eine einfache Version eines mobilen UE-Vergleichstools für "normale" Handys bereits im Sommer 2006 lanciert. Die jetzige Version richtet sich an die wachsende iPhone-Fangemeinde und ist kostenlos im App-Store von Apple erhältlich.
IT- und UE-Fachhändler geraten durch diese Tools unter Druck, da Kunden die tendenziell höheren Ladenpreise schnell mit tieferen Preisen der Online-Retailer vergleichen können. Was man trotz iPhone und Vergleichsplattformen allerdings nicht so schnell vergleichen kann, ist Beratungskompetenz. Und die dürfte bei Fachhändlern immer noch wesentlich besser sein als bei E-Tailern. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Schweizer Bevölkerung fühlt sich im Internet sicher

Nie hat es mehr Cyberangriffe gegeben als im Jahr 2021. Eine Befragung vom Comparis gibt Auskunft über das Befinden von Schweizer Internetusern.

publiziert am 24.11.2021
image

Smartphones: Der Abschied vom schnellen Austausch

Statt ihr Handy nach wenigen Jahren wegzuwerfen, nutzen laut einer Studie Frau und Herr Schweizer ihre Geräte immer länger.

publiziert am 28.10.2021
image

Comparis zahlt Lösegeld

Man habe eine Einigung mit den Angreifern gefunden, um kritische Systeme wieder­herstellen zu können, erklärt das Unternehmen.

publiziert am 30.7.2021
image

Comparis-Hacker greifen auch Matisa an

Der Westschweizer Maschinen­hersteller ist Opfer eines Ransomware-Angriffs. Dahinter soll dieselbe Gruppe wie beim kürzlichen Angriff auf Comparis stecken.

publiziert am 28.7.2021