Computacenter MBO vom Tisch

20. Januar 2006, 14:32
    image

    Der grosse paneuropäische VAR Computacenter, einer der wenigen übrig gebliebenen Konkurrenten des Bechtle-Konzerns in Deutschland, wird (vorläufig?) börsenkotiert bleiben.

    Der grosse paneuropäische VAR Computacenter, einer der wenigen übrig gebliebenen Konkurrenten des Bechtle-Konzerns in Deutschland, wird (vorläufig?) börsenkotiert bleiben. Gestern teilte der Konzern mit, die Gespräche mit den beiden Gründern Peter Ogden und Philip Hulme über einen möglichen Management-Buy-Out (MBO) seien ergebnislos beendet werden.
    Computacenter beschäftigt europaweit etwa 10'000 Mitarbeitende und ist in Grossbritannien, Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg aktiv.
    Gleichzeitig hiess es in einer Verlautbarung von Computacenter, das letzte Geschäftsjahr sei doch besser als erwartet verlaufen, da die Verkäufe im vierten Quartal überraschend stark angezogen hätten. Die Kunden hätten vor allem gegen Ende Dezember viele Highend-Produkte (Server und Software) nachgefragt.
    Ogden, der bereits etwa 44 Prozent an Computacenter besitzt, hatte im November ein öffentliches Angebot gemacht, nachdem der Aktienkurs nach einigen "Gewinnwarnungen" stark gesunken war. Der Konzern sitzt auf einem Cash-Berg von über 80 Millionen Pfund. Finanzleute erwarten nun, dass im Frühling ein Teil davon über Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurück gegeben wird. (hc)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

    Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    EU plant Haftungsregeln für künstliche Intelligenz

    Die EU-Kommission will Private und Unternehmen besser vor "Schäden" durch KI schützen. Gleichzeitig soll das Vertrauen in neue Technologien gestärkt werden.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

    Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

    Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

    publiziert am 28.9.2022