Computacenter sammelt gebrauchte PCs für Labdoo

15. Dezember 2016, 15:57
  • channel
  • bildung
image

Der IT-Dienstleister Computacenter arbeitet in der Schweiz mit dem Hilfsprojekt Labdoo zusammen.

Der IT-Dienstleister Computacenter arbeitet in der Schweiz mit dem Hilfsprojekt Labdoo zusammen. Labdoo ist eine global tätige Nichtregierungsorganisation (NGO) mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu IT und Bildung zu ermöglichen und seit 2015 auch in der Schweiz aktiv, so eine Mitteilung. Dazu werden gebrauchte, funktionstüchtige Rechner gesammelt, aufbearbeitet, mit entsprechender Software ausgestattet und in Projekten verteilt.
In der Partnerschaft mit Labdoo dient Computacenter zunächst als Sammelstelle für gebrauchte Hardware. Entsprechende Endgeräte werden kostenlos von privaten oder geschäftlichen Spendern entgegengenommen, auf Gebrauchsfähigkeit geprüft und anschliessend an Labdoo weitergegeben. Labdoo wiederum sorgt für das Refurbishing. Neben Computacenter haben auch Lenovo mit Labdoo bekannt gegeben. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022