"Computer-Chaos" bei deutschen Banken

4. Mai 2010, 10:38
  • rechenzentrum
  • finanzindustrie
  • deutschland
  • systeme
image

Für viele deutsche Bankkunden wird es schwierig, die Steuererklärung rechtzeitig auszufüllen.

Für viele deutsche Bankkunden wird es schwierig, die Steuererklärung rechtzeitig auszufüllen. Dies weil in Deutschland 2009 eine neue "Abgeltungssteuer" (Verrechnungssteuer) von 25 Prozent auf Kapitalerträgen eingeführt worden ist. Die Regeln für die Rückforderung der Steuer umfassen 150 Seiten und wurden erst am 22. Dezember 2009 (!) veröffentlicht, wie 'Financial Times Deutschland' gestern berichtete. Dies führte dazu, so die Zeitung, dass einige Banken die Vorschriften nicht rechtzeitig in ihren IT-Systemen abbilden konnten und damit die nötigen Belege für ihre Kunden nicht rechtzeitig anfertigen können. Diese müssen ihre Steuererklärung samt allfälliger Rückforderung der zu viel bezahlten Steuern bis Ende Mai einreichen.
Allein bei der Commerzbank-Tochter Comdirect fehlen noch die Belege für 719'000 Privatkundendepots, so 'Financial Times'. Die Bank hofft aber, die Belege doch noch rechtzeitig vor Ende Mai herstellen zu können. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Scion stellt sich neu auf

Mit einer neu gegründeten Vereinigung soll das "sichere Internet" auf der ganzen Welt wachsen. Einsitz in der Association halten der Gründer sowie weitere Forschende.

publiziert am 8.2.2023
image

Alphv hackt Schweizer Finanzdienstleister Finaport

Die Cyberkriminellen konnten nach eigenen Angaben eine grössere Menge an Daten des Vermögensverwalters erbeuten. Die gestohlenen Informationen sind im Darkweb einsehbar.

publiziert am 8.2.2023
image

Neue Chefin für das BSI

Die Tech-Expertin Claudia Plattner soll die Spitze des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) übernehmen, nachdem das Amt monatelang unbesetzt war.

publiziert am 7.2.2023
image

Reto Baumann ist neuer CIO bei Concordia

Baumann wechselt von Swisscard AECS zur Versicherung, wo er neu die Belange der Informatik in der Geschäftsleitung vertreten soll.

publiziert am 7.2.2023