Computerlinks Schweiz: Sehr erfolgreiches "Versuchskaninchen"

12. März 2008, 14:39
  • zürich
  • erp/crm
  • geschäftszahlen
  • distributor
image

Der Security-VAD Computerlinks wächst in der Schweiz erneut im zweistelligen Prozentbereich und eröffnet eine Niederlassung in Zürich.

Der Security-VAD Computerlinks wächst in der Schweiz erneut im zweistelligen Prozentbereich und eröffnet eine Niederlassung in Zürich.
Die Schweizer Niederlassung des deutschen Security-Distributors Computerlinks konnte im vergangenen Geschäftsjahr wieder stark wachsen. Wie dem heute veröffentlichten Geschäftsbericht zu entnehmen ist, stieg der Umsatz hierzulande um 24 Prozent von 23,3 auf 28,9 Millionen Euro. Damit verzeichnete der Value Added Distributor erneut ein Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. Auch beim EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) konnte der Disti zulegen, nämlich von 1 auf 1,4 Millionen Euro.
Von den knapp 30 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete Computerlinks Schweiz fast einen Drittel (10,3 Mio. Euro) im Schlussquartal. Mittlerweile beträgt der Umsatzanteil der Schweizer Niederlassung am Gesamtumsatz des Konzerns 6,2 Prozent. 22,3 Millionen Euro (verglichen mit 18,2 Mio. Euro im Vorjahr) wurden im Bereich E-Security umgesetzt, 6,2 Millionen Euro (4,7 Mio. Euro) im Bereich E-Business. Gleich gross wie im Vorjahr ist der Anteil des Umsatzes im Segment Professional Services: 0,4 Millionen Euro.
Computerlinks Schweiz will nun aber bei den Services nicht mehr länger stagnieren, deshalb soll der Bereich im laufenden Jahr verstärkt werden. Wie es im Geschäftsbericht heisst, soll zum weiteren Ausbau der Professional Services und zur Stärkung der lokalen Präsenz in diesem Frühjahr ein Büro mit Schulungsräumen in Zürich eröffnet werden. Computerlinks-Chef Derk Steffens sagt gegenüber inside-channels.ch: "In dieser neuen Niederlassung werden wir vor allem Schulungen anbieten. Im Dienstleistungsbereich orientieren wir uns natürlich an den Kundenforderungen und diese möchten gerne kürzere Wege für qualifizierte Schulungen haben. Dieser Forderung kommen wir hier gerne nach, da im Raum Zürich viel Bedarf besteht." Das Zürcher Büro ist zudem auch eine Vertriebsniederlassung. Vorerst werden dort vier Mitarbeitende aktiv sein.
Ein interessantes Detail am Rande: Computerlinks Schweiz fungiert oftmals als Pilot für Erweiterungen und neue Funktionalitäten im konzernweiten Informationssystem Navision. Grössere Probleme sind nicht bekannt, was darauf schliessen lässt, dass Computerlinks Schweiz ein gutes "Versuchskaninchen" ist.
Gesamthaft konnte der Computerlinks-Konzern auch ein gutes Ergebnis abliefern. Die Umsätze stiegen um 18,3 Prozent auf 469,1 Millionen Euro und das EBITDA verbesserte sich um 17,2 Prozent auf 19,2 Millionen Euro. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022