Computex: Kleinere Geräte, grössere Messe

4. Juni 2007, 14:58
  • international
  • messe
  • acer
  • intel
image

1300 Hersteller auf 3000 Ständen sollen 132'000 Besucher aus über 130 Ländern an die grösste ICT-Messe Asiens anziehen.

1300 Hersteller auf 3000 Ständen sollen 132'000 Besucher aus über 130 Ländern an die grösste ICT-Messe Asiens anziehen.
Morgen öffnet in der taiwanischen Hauptstadt Taipeh die grösste ICT-Messe Asiens, die Computex, ihre Tore. Die Messe ist mit 1333 Anbietern und 2926 Ständen, die etwa 132'000 Besucher anziehen sollen, zwar kleiner als die deutsche CeBit, doch ist sie für die Einkäufer von lokalen PC-Herstellern und -Händlern ein zentraler Anlass. So erwartet man denn Besucher aus über 130 Ländern, die Bestellungen im Wert von total 15 Milliarden (!) Dollar aufgeben sollen.
An der Computex werden weniger die grossen Ankündigungen von neuen Technologien oder Produkten gemacht, als die ersten Umsetzungen derselben gezeigt. So erwartet man, dass die ersten Laptops, die auf Intels neuer CPU-Plattform "Santa Rosa" aufbauen, vorgestellt werden. Andere Hersteller werden die ersten PCs mit AMDs neuen 4-Kern-Prozessoren zeigen.
Im Zentrum der Show werden aber ultrakleine Notebooks mit integrierten Multimediafunktionen wie etwa einer integrierten Kamera oder einem Navigationssystem stehen. So werden die Lokalmatadoren Acer und Asustek eine Flut von neuen tragbaren Geräten vorstellen, die teilweise mit Flash-Memory anstelle von Harddisks ausgerüstet sind. Auch erwartet man weitere Versionen von Notebooks, die auf der "ultramobile" Plattform von Intel und Microsoft aufbauen. Noch vor einem Jahr machte Microsofts Projekt "Origami" auf der Cebit Furore, inzwischen wurden es eher ruhiger um die Kleinstcomputer. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022