"Connected Worlds": CeBit will effizienter sein

11. August 2009, 15:28
  • international
  • messe
image

Vom 2.

Vom 2. bis 6. März 2010 findet in Hannover wieder die weltweit grösste IT-Messe CeBit statt – nächstes Jahr unter dem Motto "Connected Worlds". Ernst Raue, Vorstand der Deutschen Messe AG, sagte, man habe bereits Zusagen von "wichtigen ICT-Unternehmen sowie internationalen Konzernen", ohne allerdings Namen zu nennen. "Viele Unternehmen konzentrieren sich gerade in ernsten Zeiten auf die Chancen, die ihnen eine internationale Leitmesse bietet", glaubt Raue. Das neue Motto soll "den rasanten Prozess des Zusammenwachsens bislang weitgehend getrennter Welten durch die Innovationskraft der ICT-Branche" beschreiben, so Raue.
Den Ausstellern und Besuchern wird für das kommende Jahr eine "effizientere" CeBit versprochen. Die Flächen in den derzeit geplanten 18 Hallen würden optimal genutzt. Neu können beispielsweise auch grosse "Corporate Events" im Umfeld der CeBit veranstaltet werden - einzelne Firmen belegen ganze Hallen gemeinsam mit ihren Partnern.
Partnerland der CeBit 2010 ist Spanien. "Die Gespräche mit unseren Partnern machen deutlich, dass Spanien die Chancen des Partnerland-Konzepts intensiv nutzt und das Gesicht der CeBit 2010 entscheidend mit prägen wird", so Raue. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022