Connectis übernimmt Vertrieb der FTTH-Netzkomponenten von LG-Ericsson

16. Juli 2010, 14:27
  • sunrise
  • cisco
image

Der Berner Systemintegrator Connectis hat eine strategische Partnerschaft mit dem Ausrüster LG-Ericsson abgeschlossen und übernimmt dessen Vertrieb der FTTH-Netzkomponenten in der Schweiz.

Der Berner Systemintegrator Connectis hat eine strategische Partnerschaft mit dem Ausrüster LG-Ericsson abgeschlossen und übernimmt dessen Vertrieb der FTTH-Netzkomponenten in der Schweiz. Connectis entstand vor zwei Jahren, als Sunrise die Geschäftseinheit Sunrise Business Communications an die Münchner Industrieholding Aurelius verkaufte. Sunrise hatte das Geschäft mit Telefonzentralen für Firmenkunden drei Jahre zuvor von Ascom übernommen.
Durch die Partnerschaft mit LG-Ericsson erweitert Connectis das bisherige, auf Cisco basierende FTTH-Portfolio. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

Widerstand gegen Software-Bundles von Cisco

Die Bundles sind für Cisco eine Cashcow: eine lang bewährte Taktik, um den Umsatz zu steigern. Nun verweigern Kunden vermehrt den Kauf, um Kosten zu sparen.

publiziert am 24.11.2022