Context exklusiv: Linux (noch?) kein Channel-Business

16. März 2005, 16:36
    image

    Europas Reseller liefern mehr Systeme mit vorinstalliertem Linux aus. Doch die Wachstumsraten sind schwach.

    Europas Reseller liefern mehr Systeme mit vorinstalliertem Linux aus. Doch die Wachstumsraten sind schwach.
    Der britische Marktforscher Context befragt monatlich Reseller in ganz Europa zu Fragen, die den Channel beschäftigen sollten. So fragten die Briten nach der Absatz von Systemen (PCs, Server, Notebooks), die mit vorinstalliertem Linux ausgeliefert werden.
    Während das Linux-Business weltweit rasch wächst, scheint das Geschäft aber mehrheitlich an den klassischen Wiederverkäufern vorbeizugehen. So sagen drei Viertel der Teilnehmer an der Umfrage, zwischen 0 und 5 Prozent der verkauften Systeme seien mit Linux ausgerüstet gewesen. Immerhin: Vor einem Jahr machten noch 84 % der Reseller keine oder nur sehr geringe Geschäfte mit Linux-Maschinen.
    Immerhin sagt ein Viertel der befragten Reseller, mehr als fünf Prozent der verkauften Systeme seien mit Linux augerüstet gewesen. Vor einem Jahr waren das erst 16,2 %.
    Channel fokussiert nicht auf Linux
    Die Erwartungen in das künftige Linux-Business sind sehr bescheiden. Nur knapp die Hälfte der Reseller (49 %) glaubt, sie könnten das Business mit Linux-Boxen steigern. Und davon wiederum hoffen nur sehr wenige (8 %) auf ein Wachstum von mehr als 20 Prozent im Linux-Geschäft.
    Die Ursache dafür dürfte darin liegen, dass die meisten Linux-Systeme, die in Europa verkauft werden, Server sind, die vom Hersteller direkt in grossen Konsolidierungsprojekten verkauft werden. Ausserdem ist die erzielbare Marge bei Windows- und Unix-Maschinen höher, da der Kunde zusätzlich zur Hardware auch noch Software-Lizenzen bezahlen muss. Deshalb konzentriert sich der Channel offensichtlich nicht auf das Linux-Business.
    Mitmachen!
    Machen auch Sie als Schweizer Reseller bei den monatlichen Umfragen unseres Partners Context geht's zur aktuellen März-Umfrage von Context. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    IT-Woche: Keine gute Woche für den IT-Journalismus

    Bei der 'Computerworld' wurde ein folgenschwerer Fehlentscheid getroffen.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

    Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Der Wandel im Beschaffungsrecht

    Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

    Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

    publiziert am 3.2.2023