COO Kurt Mäder verlässt die LLB

7. Mai 2018, 09:28
  • people & jobs
  • avaloq
  • verwaltungsrat
image

Group COO Kurt Mäder habe sich entschieden, die Liechtensteinische Landesbank (LLB) zu verlassen.

Group COO Kurt Mäder habe sich entschieden, die Liechtensteinische Landesbank (LLB) zu verlassen. Er werde per Mai aus der LLB-Gruppe ausscheiden und sich beruflich neu orientieren, teilt das Finanzinstitut mit. Damit gebe Mäder auch die VR-Mandate bei den Gruppen­gesellschaften nieder. Dazu gehört auch Mandat als Verwaltungsrat der Bank Linth LLB. Über eine Nachfolge werde die Bankengruppe zu gegebener Zeit informieren.
Als COO leitete Mäder die Bereiche Corporate Development, Group IT und Group Operations & Services. Damit sei er unter anderem für die Avaloq-Migration bei der LLB-Gruppe und die Digitalisierungsoffensive vorangetrieben.
Vor seiner Zeit bei der Bankengruppe war der promovierte Naturwissenschaftler bis 2004 bei Elca Informatik tätig. Er stiess 2005 als Mitglied der Geschäftsleitung zur Bank Linth LLB und war ab 2009 als Group COO bei der Liechtensteinischen Landesbank tätig, wie aus seinem Xing-Profil hervorgeht. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

Das Schweizerische Nationalmuseum sucht erstmals eine Leitung Digitale Transformation

Auch die Museumswelt ist im digitalen Wandel. Dem will das Nationalmuseum mit einer neuen Geschäftsleitungsstelle und entsprechender Abteilung Rechnung tragen.

publiziert am 11.8.2022
image

Weiterhin kaum Arbeitslose in der ICT

Die Arbeitslosenquote in der Informatik bleibt tief. Fachkräfte sind in allen Wirtschaftsbereichen gefragt und Stellen bleiben teilweise lang unbesetzt.

publiziert am 8.8.2022
image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

aktualisiert am 12.8.2022