COO Kurt Mäder verlässt die LLB

7. Mai 2018, 09:28
  • people & jobs
  • avaloq
  • verwaltungsrat
image

Group COO Kurt Mäder habe sich entschieden, die Liechtensteinische Landesbank (LLB) zu verlassen.

Group COO Kurt Mäder habe sich entschieden, die Liechtensteinische Landesbank (LLB) zu verlassen. Er werde per Mai aus der LLB-Gruppe ausscheiden und sich beruflich neu orientieren, teilt das Finanzinstitut mit. Damit gebe Mäder auch die VR-Mandate bei den Gruppen­gesellschaften nieder. Dazu gehört auch Mandat als Verwaltungsrat der Bank Linth LLB. Über eine Nachfolge werde die Bankengruppe zu gegebener Zeit informieren.
Als COO leitete Mäder die Bereiche Corporate Development, Group IT und Group Operations & Services. Damit sei er unter anderem für die Avaloq-Migration bei der LLB-Gruppe und die Digitalisierungsoffensive vorangetrieben.
Vor seiner Zeit bei der Bankengruppe war der promovierte Naturwissenschaftler bis 2004 bei Elca Informatik tätig. Er stiess 2005 als Mitglied der Geschäftsleitung zur Bank Linth LLB und war ab 2009 als Group COO bei der Liechtensteinischen Landesbank tätig, wie aus seinem Xing-Profil hervorgeht. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023