Coop testet Software für personalisierte Rabatt­aktionen

20. Juli 2015, 11:30
  • channel
  • software
image

Der Detailhändler Coop testet in seinem Onlineshop eine neue Software, die individuelle Produktempfehlungen wie zum Beispiel Probier-Bons mit Rabatten ermöglicht.

Der Detailhändler Coop testet in seinem Onlineshop eine neue Software, die individuelle Produktempfehlungen wie zum Beispiel Probier-Bons mit Rabatten ermöglicht.
 
Es sei eine Tatsache, dass sich immer mehr Kunden gerade im Online-Handel eine individualisierte Ansprache wünschten, sagt Coop-Sprecher Urs Meier auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. In einem zeitlich begrenzten Test werde im Onlineshop "Coop at home" die Kundenreaktion auf personalisierte Angebote geprüft. Dies aber nur, falls die Kunden dies wünschten.
 
Die Abgabe von Rabattbons existiere schon heute, relativierte Meier einen Bericht der Zeitung "Schweiz am Sonntag". Neu sei lediglich, dass mit der neuen Software solche Aktionen auf das Einkaufsverhalten der Kunden im Online-Shop abgestimmt werden könnten. Wer also beispielsweise regelmässig Wein über "Coop at home" einkaufe, werde eher von einer Rabattaktion profitieren können als andere. Damit könne Coop massgeschneiderte Angebote ermöglichen und treue Kundinnen belohnen, sagte Meier.
 
Falls die Reaktionen auf den Test positiv ausfallen, sei es denkbar, dass das System auch in den Coop-Filialen selbst getestet werde. Für eine Aussage zur Kundenakzeptanz sei es aber noch zu früh, da der Test in den Onlineshops erst seit einigen Wochen laufe, so Meier. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022