Coops Heimelektronik-Geschäft wächst online stark

7. Januar 2019, 13:34
  • channel
  • interdiscount
image

Die Coop-Gruppe hat heute vorläufige Zahlen zu ihrem Geschäftsverlauf im Jahr 2018 veröffentlicht.

Die Coop-Gruppe hat heute vorläufige Zahlen zu ihrem Geschäftsverlauf im Jahr 2018 veröffentlicht. In ihrem Bereich Heimelektronik (Interdiscount, Fust, Microspot) erzielte sie demnach im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2,1 Milliarden Franken. Damit habe man die Stellung als Schweizer Marktleader in diesem Bereich weiter ausbauen können.
Einen direkten Vergleich zum Vorjahr zieht Coop nicht. Damals wurde für den Bereich Heimelektronik ein Umsatz von "über zwei Milliarden Franken" gemeldet.
Der allergrösste Teil des Umsatzzuwachses dürfte auf das Online-Geschäft zurückzuführen sein. Die Online-Shops von Microspot, Nettoshop, Fust und Interdiscount konnten laut Coop ihren Umsatz um 17,4 Prozent auf nun über eine halbe Milliarde Franken steigern.
Detailliertere Zahlen dürften an der Bilanzmedienkonferenz Mitte Februar folgen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022