Corona-Virus: Weitere ICT-Konferenzen abgesagt

28. Februar 2020, 16:40
  • international
  • regierung
image

Nachdem der Bundesrat über die Schweiz die "besondere Lage" verhängt hat, werden nun auch hier Anlässe abgesagt. Ein Überblick.

Nach einem Entscheid des Bundesrats gilt in der Schweiz die "besondere Lage" und alle Veranstaltungen mit über 1000 Besuchern sind verboten. Das Verbot ist per Freitag 28. Februar in Kraft getreten und gilt vorerst bis zum 15. März.
Weltweit wurden nach dem Mobile World Congress in Barcelona auch weitere ICT- und Tech-Messen abgesagt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Ein Überblick ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Veranstaltungen in Asien.

Schweiz

  • Microsoft Ignite, Zürich, 4. – 5. März
  • AM Expo, Luzern, 3. – 4. März

Deutschland

  • Cloudfest, Europapark Rust, 16. – 19. März

Italien

  • Expo Elettronica, Bastia, 4. – 5. April
  • MCE - Mostra Convegno Expocomfort, Mailand, 17. – 20. März
  • Elettroexpo, Verona, 7. – 8. März

USA

  • Facebook Global Marketing Summit, San Francisco, 9. – 12. März
  • HP Reinvent, Anaheim, 24. – 26.März
  • Facebook F8 Developer Conference, San Jose, 5. – 6. Mai
Zahlreiche Organisatoren in der Schweiz und dem nahen Ausland beobachten die Entwicklung. So schreiben die Veranstalter des Forums "FinTech 2020" (12. März) in Rüschlikon, man werde zu gegebener Zeit eine Risikoabwägung mit den kantonalen Behörden vornehmen.
Die deutsche Datenbank für Messen veröffentlicht eine aktualisierte Liste mit den weltweit abgesagten Messen aus allen Branchen. Am 28. Februar finden sich dort 362 Messen und Ausstellungen, davon 231 in Asien und 80 in Europa.

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022