COS-Ausverkauf geht weiter

16. Oktober 2006, 16:14
  • brack
  • distributor
image

COS-Concat an US-amerikanische Meridian Group verkauft.

COS-Concat an US-amerikanische Meridian Group verkauft.
COS hat heute den Verkauf der deutschen Systemintegrationsgesellschaft COS Concat an das US-amerikanische Unternehmen Meridian Group bekannt gegeben. Über finanzielle Details des Deals wurde Stillschweigen vereinbart. Damit geht der Ausverkauf der kriselnden Gruppe mit Schweizer Hauptsitz in Baden-Dättwil weiter. Bereits im Juni.
Teil der Gruppe sind noch die beiden Distributionsgesellschaften in Deutschland und Österreich, die verlustbringend arbeiten. In Deutschland gibt es zudem noch die zwei GmbHs Avitos und Topedo sowie COS Memory. Zumindest COS Memory ist bisher ertragsstark.
Wie schon bei anderen Verkäufen schreibt COS, die Veräusserung stehe "im Einklang mit der Beteiligungsstrategie der COS-Gruppe." Der Verkauf werde die Konzernrechnung 2006 "liquiditäts- wie auch ertragsmässig positiv beeinflussen", heisst es. COS Concat wird bis Ende September 2006 im Abschluss konsolidiert.
COS wird dieses Jahr nach eigenen Angaben in der Verlustzone bleiben. Die Erreichung eines "ausgeglichenen Gruppenresultats im Jahr 2006" erscheine "aus heutiger Sicht kaum mehr möglich", schreibt das Unternehmen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

Infinigate schnappt sich Exklusiv-Distribution für Cybereason

Die Partnerschaft zwischen dem US-Security-Anbieter und dem VAD gilt für ganz Europa.

publiziert am 15.9.2022
image

COO Jürg Lys verlässt Zibris

Nach 2 Jahren hat Lys bei Zibris gekündigt. Die COO-Stelle besetzt der Distributor vorerst nicht mehr.

publiziert am 8.9.2022
image

Ebertlang übernimmt Innosoft

Die Übernahme des schwedischen MSP-Spezialisten soll dem deutschen VAD den skandinavischen Markt öffnen. Aber auch im DACH-Raum soll das Angebot erweitert werden.

publiziert am 7.9.2022