Covabit schüttelt Baselbieter VAR-Szene durch

13. April 2005, 12:34
    image

    Raffiniertes Bündnis mit Wirtschaftskammer und den Elektrizitätsgesellschaften

    Raffiniertes Bündnis mit Wirtschaftskammer und den Elektrizitätsgesellschaften
    Die Sissacher Covabit hat zusammen mit einer ganzen Reihe von Partnern den "ICT-Pool" gegründet. Mit an Bord sind die Wirtschaftskammer BL, die EBM Telematik AG (eine Tochterfirma der Genossenschaft Elektra Birseck), die Genossenschaft Elektra Baselland, der Basler Software-Entwickler Concevis, der KV Liestal, Enter IT (ein Schulungsunternehmen), Measys (Consulting und Webarchitektur) und Schwarz + Partner (Telefonie).
    Der ICT-Pool bietet den Baselbieter KMU kostenlose Grobevaluationen, veranstaltet Vorträge in der Wirtschaftskammer Baselland und verkauft vor allem komplette ICT-Lösungen inklusive Outsourcing. Man habe darauf geachtet, dass sich ausschliesslich Firmen im ICT-Pool zusammenschliessen, die sich nicht konkurrenzieren, sagt Covabit-Chef Pirmin Bilger, der den ICT-Pool initiierte. So verfügen die beteiligten EWS über Rechenzentren und damit Outsourcing-Kapazitäten, Schwarz + Partner ist ein klassischer Netzwerk- und Telefoniespezialist während Covabit selbst das VAR-Business abdeckt.
    Raffiniert ist die Partnerschaft mit der Wirtschaftskammer, die sich als Interessenvertretung der KMU begreift. Tatsächlich lässt sich wohl kaum ein besserer Multiplikator für das KMU-Geschäft vorstellen als die Kombination der Wirtschaftskammer mit den beiden lokalen EWs.
    "Ich hatte halt die Idee"
    Die Frage ist allerdings, ob Konkurrenten von Covabit es zulassen, dass sich die Wirtschaftskammer sowie parastaatliche Unternehmen wie die EWs mit einzelnen Anbietern verbünden. Pirmin Bilger sagt auf diese Frage cool: "Jeder andere könnte auch so etwas machen. Aber ich hatte halt die Idee."
    Das Echo sei bis heute "überwältigend" sagt Bilger. Zumindest von Herstellerseite lässt sich dies leicht feststellen. Von Cybernet über Swisscom, von Norman Data Protection über Microsoft, Symantec, Acer etc. wollen alle als "Technologie-Partner" im ICT-Pool dabei sein.
    Übermorgen wird der ICT-Pool im 'Haus der Wirtschaft' in Liestal erstmals vorgestellt. (Christoph Hugenschmidt)
    (Foto: Die Covabit-Chefs: Pirmin Bilger und Gregor Schmid)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

    Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

    publiziert am 30.9.2022 7
    image

    IT-Woche: Datenschutz vs. Anwälte – wer gewinnt?

    Es läuft die Schlussviertelstunde des Spiels. Aktuell steht es Unentschieden. Die Anwälte sind im Angriff, aber die Datenschützer haben eine starke Verteidigung im Aufgebot.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

    Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

    Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

    publiziert am 30.9.2022 3